Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken


News & Neuererscheinungen Q-T:

TIDES FROM NEBULA
NEUES ALBUM "FROM VOODOO TO ZEN"
Das fünfte Studioalbum der Band

Nach einer dreijährigen Pause melden sich die polnischen Instrumental-Rocker von Tides From Nebula mit einem neuen Album zurück. Der inzwischen fünfte Langspieler der Band hört auf den Titel "From Voodoo To Zen" und erschien über Long Branch Records.

"It seems that being a three piece made us work harder and challenged us to write better music. I'm pretty sure this is one of the reasons the album ended up sounding so rich and epic," sagt Gitarrist Maciej Karbowski. "Musically and visually this new record is a sidestep for us, which came subconsciously. We just followed our gut feeling and as we were recording in our own recording studio, we could work on every small detail and I am sure that this album will develop with every listen. We are super curious about the listeners reaction."

"From Voodoo to Zen" ist zweifellos das epischste und bombastischste Album das Tides From Nebula bisher geschaffen haben. Es wurde im eigenen Nebula Studio produziert und aufgenommen und anschließend von Jacek Miłaszewski bei 4dB Ride gemischt und gemastert.

Tides From Nebula - "Now Run" [Nebula Studio Live Sessions]






RENDEZVOUS POINT
veröffentlichen neue Single "Digital Waste"

Die Norwegische Progressive Metal Band Rendezvous Point legt mit "Digital Waste" die dritte Single aus dem neuen Studioalbum "Universal Chaos" vor. In den letzten Jahren konnte sich das Quintett um Leprous Schlagzeuger Baard Kolstad durch Ihre tighten energiegeladenen Performances auf Europatouren mit Haken, Leprous und Long Distance Calling eine treue Fangemeinde erspielen. Mit "Universal Chaos" erschien das zweite Studioalbum der Band.

Rendezvous Point über "Digital Waste":
"This one came about when I (Petter) originaly had written a song with the first riff, but when when I introduced it to the band, we started jamming on the riff and it just spun off in another direction. Baard had some really cool ideas and variations that we played around with, and Nicolay suggested the idea that what if we just kept going with one note in the chorus and just kept it boiling. And it turned out pretty cool. We ended up arranging this song all together on band practice. We also felt pretty stoked about, having tons of energy and a rawness to it."

Nach Ihrem von Kritikern gefeiertem Debutalbum "Solar Storm" (2015) erscheint mit "Universal Chaos" nun das lang ersehnte zweite Studioalbum der Band um Leprous Schlagzeuger Baard Kolstad. 

Das Material auf "Universal Chaos" überzeugt mit starkem Songwriting und zeigt eine hochtalentierte Band, die sich in den vergangenen Jahren noch einmal deutlich weiterentwickelt hat. Treibendes Schlagzeug, grollende Bässe, raue Gitarren und große Synthflächen vereinen sich mit kräftigem Gesang um gemeinsam die Grenzen des Progressive Metal Genres auszuloten. Das Ergebnis ist ein verspieltes Klangerlebnis voller versteckter Details. 

Rendezvous Point sind Geirmund Hansen am Gesang, Baard Kolstad am Schlagzeug (Leprous), Petter Hallaråker an der Gitarre, Nicolay Tangen Svennæs an den Keyboards (Ihsahn, Bernhoft, Emilie Nicolas) und Gunn-Hilde Erstad am Bass.



SIAMESE 
VERÖFFENTLICHEN TITELSONG DES NEUEN ALBUMS "SUPER HUMAN"

Die preisgekrönte Dänische Pop Metal Band Siamese legt mit "Super Human (feat. Olivio)" die dritte Single aus dem gleichnamigen Studioalbum, samt Musikvideo, vor. Das Album erschien über Long Branch Records. Als Special Guest konnten Siamese den aufstrebenden dänischen R&B Newcomer Olivio für Ihre neue Single gewinnen. 

Siamese Frontmann Mirza Radonjica-Bang über die Single "Super Human":
"The title track - It's a more personal one for me. It's about realizing that you are normal. No matter what you do. And that's fair man. I am privileged and get to travel, play music and do what I love, but to say that triviality will not prevail, by the end of the day is a lie. Opening up about being normal and that stardom is much more an illusion than a dream is the message here. Finally a massive shout out to our friend Olivio COMPLETELY nails those verses. Migos and Drake can sit down now."

"Super Human" ist der Nachfolger des von der Presse gefeierten „Shameless", welches R'n'B und Metalcore perfekt miteinander vereinte und die Band über die Grenzen Dänemarks hinaus bekannt machte. Mit mehr als 8 Millionen Streams und ausverkauften Shows in Japan, Großbritannien und Deutschland hinterließ der Vierer bleibenden Eindruck im Genre.


Auf "Super Human" setzt die Band dort an, wo sie mit "Shameless" aufgehört hat. Im Zentrum der Komposition stehen weiterhin die charakteristischen Refrains die mit Ihrer frechen und einprägenden Art insgeheim auch den sonst so schwer zu überzeugenden „Keep-It-True" Metaller mitwippen lässt. Für Fans der Band wird das neue Material ein Segen sein, jedoch nicht ohne auch anzuecken.

Das neue Studioalbum wurde, wie alle vorherigen Veröffentlichungen, selbst produziert und von Chris Kreutzfeldt (Cabal, MØL, Ghost Iris) gemastert.







SCARLET DIVA - High In The Sky
Silver City Records/Nova MD

Die Heavy Metal Band Scarlet Aura veröffentlicht kurz vor der Tour mit SOTO eine neue Single mit dem Titel „High In The Sky", welche jetzt erschienen ist. Die Single enthält drei Songs: der Titelsong "High In The Sky" ist die allererste Single und ein Ausblick auf das neue, kommende Album, welches Anfang 2020 erscheinen wird sowie den Song „Tomboy" und „Un Nou Inceput". Die Kombination dieser drei Songs ist eine starke Ermutigung an diejenigen, die die Zuversicht im Leben verloren haben. Unabhängig davon, wie tief das Schicksal auch sein mag, möchte die Band jeden daran erinnern, dass Liebe eine Antwort und ein heilsamer Faktor ist im Leben. Und der kraftvolle Song „High In The Sky" soll die Zuhörer mit diesem Gefühl beflügeln. Alle Songs wurden von Mihai Danciulescu geschrieben. Lyrics von Aura Danciulescu. Produziert von Myke D. Stay Scarlet!






STATIQBLOOM "Asphyxia"
(Metropolis / Soulfood)

Metropolis Records präsentiert mit dem neuen Album „Asphyxia" von STATIQBLOOM einen weiteren Meilenstein im Bereich des Dark Electro-Industrials.

Beeinflusst vom frühen Industrial und EBM kombinieren Fade Kainer und Denman C. Anderson mit STATIQBLOOM harte Rhythmen mit eindringlichen Vocals zu pulsierendem und rohem Post Industrial. Das neue Album „Asphyxia" des Duos aus Brooklyn schlägt einen düster-halluzinogenen Weg in Richtung grimmiger Elektronik ein. Ein kompromissloser und vielschichtiger Maßstab für die Zukunft des Dark Electros.

STATIQBLOOM – Until Oblivion






S I A M E S E
VERÖFFENTLICHEN NEUE SINGLE "OCEAN BED" 

Die preisgekrönte Dänische Pop Metal Band Siamese legt mit "Ocean Bed" den zweiten neuen Track aus Ihrem neuen Studioalbum "Super Human", samt Lyricvideo, vor. Das Album erschien über Long 

Branch Records.


Siamese Frontmann Mirza Radonjica-Bang über "Ocean Bed":

"My favourite track on the album. No contest. This song is written after talking to a guy at one of our shows one late night. It's sad that people who are sick mentally have to be, or are forced to focus so much on getting better quickly. Not so much for them to get better, but so they can stop being a problem for their friends and family. That's really sad. Ocean Bed is by far one of the saddest songs I've ever written."

Kürzlich wurden Siamese zudem als Special Guest für die anstehende Europatour von Dead Letter Circus im September bestätigt. Alle Livedaten der Band findet Ihr weiter unten.

"Super Human" ist der Nachfolger des von der Presse gefeierten „Shameless", welches R'n'B und Metalcore perfekt miteinander vereinte und die Band über die Grenzen Dänemarks hinaus bekannt machte. Mit mehr als 8 Millionen Streams und ausverkauften Shows in Japan, Großbritannien und Deutschland hinterließ der Vierer bleibenden Eindruck im Genre.


Auf "Super Human" setzt die Band dort an, wo sie mit "Shameless" aufgehört hat. Im Zentrum der Komposition stehen weiterhin die charakteristischen Refrains die mit Ihrer frechen und einprägenden Art insgeheim auch den sonst so schwer zu überzeugenden „Keep-It-True" Metaller mitwippen lässt. Für Fans der Band wird das neue Material ein Segen sein, jedoch nicht ohne auch anzuecken.

Das neue Studioalbum wurde, wie alle vorherigen Veröffentlichungen, selbst produziert und von Chris Kreutzfeldt (Cabal, MØL, Ghost Iris) gemastert.







RENDEZVOUS POINT
veröffentlichen Titelsong des neuen Albums "Universal Chaos"

Die Norwegische Progressive Metal Band Rendezvous Point legt mit "Universal Chaos" die zweite Single und Titelsong

des neuen Studioalbums, samt Video, vor.


In den letzten Jahren konnte sich das Quintett um Leprous Schlagzeuger Baard Kolstad durch Ihre tighten energiegeladenen Performances auf Europatouren mit Haken, Leprous und Long Distance Calling eine treue Fangemeinde erspielen. Mit "Universal Chaos" erschien jetzt das zweite Studioalbum der Band.


Rendezvous Point über den Videodreh zu "Universal Chaos":

"Our plan was to shoot both Apollo and Universal Chaos the same weekend. The reason we wanted Universal Chaos as a single was that it was a huge contrast to Apollo, and we wanted to showcase the diversity in our sound with the two singles.


We ended up using the same factory location for both music videos. Universal Chaos was meant to be a pure playthrough video of the band playing, as well as the individual members. Since the factory was so large, we managed to find cool locations for all the different instrument shoots. The band scene ended up looking pretty cool as well, standing in the huge room, looking outward. Luckily it also snowed a little from the outside and in, so it ended up looking pretty epic with the band scene. But our fingers were freezing pretty bad when we did the shots. But it was definitely worth it, knowing how cool it would look."

Nach Ihrem von Kritikern gefeiertem Debutalbum "Solar Storm" (2015) erscheint mit "Universal Chaos" nun das lang ersehnte zweite Studioalbum der Band um Leprous Schlagzeuger Baard Kolstad.


Das Material auf "Universal Chaos" überzeugt mit starkem Songwriting und zeigt eine hochtalentierte Band, die sich in den vergangenen Jahren noch einmal deutlich weiterentwickelt hat. Treibendes Schlagzeug, grollende Bässe, raue Gitarren und große Synthflächen vereinen sich mit kräftigem Gesang um gemeinsam die Grenzen des Progressive Metal Genres auszuloten. Das Ergebnis ist ein verspieltes Klangerlebnis voller versteckter Details.


Rendezvous Point sind Geirmund Hansen am Gesang, Baard Kolstad am Schlagzeug (Leprous), Petter Hallaråker an der Gitarre, Nicolay Tangen Svennæs an den Keyboards (Ihsahn, Bernhoft, Emilie Nicolas) und Gunn-Hilde Erstad am Bass.


Rendezvous Point - Universal Chaos (Official Video)




The Awakening veröffentlichen neue Musikvideo-Single "About You"

Die Gothic Rock Band The Awakening hat gerade ein neues Video mit dem Titel "About You" von dem aktuellen Album "Chasm" veröffentlicht.

"About You is one of the most personal songs on the album. I wrote the lyrics many years ago, after losing somebody very close to me. I think the pain of loss is something many people can sadly relate to," erklärt Ashton Nyte, der Mann hinter The Awakening.

Seit der Veröffentlichung des Albums hat Nyte mit dem Komponisten Ethan Gold an der Filmmusik für "Relive" gearbeitet, die im Januar beim Sundance Film Festival Premiere feierte. Er hat auch sein Engagement bei Beauty In Chaos fortgesetzt, welches auch erst kürzlich erschienen ist. "The months leading up to and following Chasm have been some of the busiest of my life," so Nyte, "unfortunately I have also had to take a lot of time off for health reasons. I guess it does all catch up with you. Thankfully, The Awakening is back and work has just started on the second video for Chasm, which I am excited about. The fans waited so long for Chasm, I feel we do owe them a few music videos at the very least!"

Die Produktion von "About You" wurde von Ashton Nyte inszeniert und editiert. Entworfen wurde das Kostümdesign von Rose Mortem von The Awakening, die auch im Video zu sehen ist.

"I'll fall and I'll write a song about you
I don't feel much of anything without you". 

"About You is one of the most personal songs on the album. I wrote the lyrics many years ago, after losing somebody 

very close to me. I think the pain of loss is something many people can sadly relate to," says Ashton Nyte, the man behind The Awakening.


The video comes several months after the release of the album "Chasm". Ashton explains that this was not by design, but a case of life diverting his energies. Since the album's release Nyte has worked with composer Ethan Gold on the film score for "Relive" which premiered at the Sundance Film Festival in January. He has also continued his involvement with Beauty In Chaos who have just released their new album in June 2019. "The months leading up to and following Chasm have been some of the busiest of my life," says Nyte, "unfortunately I have also had to take a lot of time off for health reasons. I guess it does all catch up with you. Thankfully, The Awakening is back and work has just started on the second video for Chasm, which I am excited about. The fans waited so long for Chasm, I feel we do owe them a few music videos 

at the very least!" 








TUNGSTEN unterschreiben Vertrag mit Arising Empire und veröffentlichen brandneue Single 'We Will Rise'!

Die schwedischen Metaler TUNGSTEN, gegründet von Anders Johansson (ex HAMMERFALL), präsentieren sich heute der Welt und haben den Vertrag mit Arising Empire unterschrieben. Willkommen in der Familie! Heute veröffentlichen sie den Title-Track zu ihrem kommenden Debütalbum »We Will Rise« und starten zugleich den Pre-Order! »We Will Rise« wird am 20. September 2019 via Arising Empire erscheinen!


In Zusammenarbeit mit Videoproduzent Patric Ullaeus (rEvolver Film Company) entstand das erste Musikvideo zu 

'We Will Rise'!


Karl Johansson (Bass) erinnert sich an den Videodreh: "It was a freakin' fun day ´shooting this music video! Patric Ullaeus is such a great guy and a true professional. The whole area where we were filming was beautifully spooky and super cold hahahaha".

Nick Johansson (Gitarre) fügt hinzu: "I think this song (We Will Rise) will be perfect to use as our first single because it has all the musical elements that represents TUNGSTEN. It's guitar driven and heavy but, still melodic and somewhat mystical."

Anders Johansson (Schlagzeug): "There are so many bands today playing great stuff but often they tend to sound a bit similar. We wanted to be a bit different to break thru the media noise. We adapted a vibe that we think is a bit special for this song. Using Patric, that I personally worked with before in a HammerFall video recording (One more time), was the obvious choice. He is full of energy and ideas." 

Mike Andersson (Gesang): "This was one of the last songs composed for the album. I was totally in trance when I listened to it the first time after receiving it from Nick (who wrote the song). It was such a great feeling to write the lyric and work with the vocals. The intro is so mystical and enchanting... ´choosing this song as first single was a unanimous decision." 
 

TUNGSTEN wurde 2016 von Schlagzeuger Anders Johansson (ex HAMMERFALL, ex YNGWIE J. MALMSTEEN'S RISING FORE) gegründet, nachdem seine Söhne Karl und Nick Johansson ihm ein paar selbstgeschriebene Songs zeigten. Anders: "I really liked the songs. My sons are of course younger than me, and the songs were modern metal, like something I could never come up with. At the same time, I could hear melodies that reminded me of Nordic folk music that made me think of the past. The overall impression was catchy heavy metal with both past and future present. I asked Karl and Nick if they wanted to join me in a band and play these songs with me, and I'm happy that they accepted".
Mit Schlagzeug (Anders), Gitarre (Nick), Bass (Karl) und den fertig komponierten Songs heuerten TUNGSTEN,Mike Andersson (CLOUDSCAPE, ex PLANET ALLIANCE, FULLFORCE) an um den Gesang zu übernehmen. Mike hat eine mächtige Stimme und vereint verschiedene Gesangsstile - perfekt für TUNGSTEN.




Siamese
veröffentlichen Single B.A.N.A.N.A.S

Album "Super Human" erscheint am 24. Juni!

Die preisgekrönte Dänische Pop Metal
Band Siamese meldet sich mit Ihrer neuen
Single "B.A.N.A.N.A.S" samt Musikvideo
zurück. Es ist der erste neue Song aus dem
kommenden Studioalbum "Super Human"
welches am 24.05. erscheint.

Siamese Frontmann Mirza Radonjica-
Bang über "B.A.N.A.N.A.S":
"B.A.N.A.N.A.S, the album opener was
actually written for the Shameless album. 
At least the starting riff was. But ultimately 
we were never satisfied with anything but
the riff. We left it alone for two years 
before absolutely nailing it. One of my
favourite tracks on the album for sure.
Lyrically it's a close cousin to that Offspring
song that goes like this: MY FRIEND HAS 
A GIRLFRIEND AND HE HATES THAT
BITCH.
Well this is that guy still having the 
same issues."

Siamese Zitat zum Albumcover:

"Ferocious and eye-catching. Basically the 

cover represents the style of the music. It's 

a mix that should not work, but somehow 

it does. Sticking to something classic and 

mixing it in a way that is not apparent but

definitely interesting and captivating. That's 

how we hope people listen to our songs."




"Super Human" ist der Nachfolger des von der Presse gefeierten „Shameless", welches R'n'B und Metalcore perfekt 

miteinander vereinte und die Band über die Grenzen Dänemarks hinaus bekannt machte. Mit mehr als 8 Millionen 

Streams und ausverkauften Shows in Japan, Großbritannien und Deutschland hinterließ der Vierer bleibenden 

Eindruck im Genre.


Auf "Super Human" setzt die Band dort an, wo sie mit "Shameless" aufgehört hat. Im Zentrum der Komposition 
stehen weiterhin die charakteristischen Refrains die mit Ihrer frechen und einprägenden Art insgeheim auch den 
sonst so schwer zu überzeugenden „Keep-It-True" Metaller mitwippen lässt. Für Fans der Band wird das neue 
Material ein Segen sein, jedoch nicht ohne auch anzuecken.

Das neue Studioalbum wurde, wie alle vorherigen Veröffentlichungen, selbst produziert und von Chris Kreutzfeldt 
(Cabal, MØL, Ghost Iris) gemastert.


Siamese - B.A.N.A.N.A.S (Official Video)





THE BUTCHER SISTERS  Neues Album Alpha & 

Opfah erscheint am 24. Mai 2019

Die Mannheimer haben trotz ihrer noch 

jungen Jahre schon so etwas wie Kult-

Status: mit ihrer unverblümten Art, 

Hardcore mit Straßen-Rap-Elementen

zu vereinen, und textlich dabei sehrwohl 

zu wissen, was Satire bedeutet, ist ihnen 

ein Coup geglückt. Am 24. Mai erscheint 

ihr neues Album „Alpha & Opfah“ über 

Bleeding Nose Records/Soulfood Music. 


Sechs vor Testosteron strotzende Moschus-

ochsen, behangen mit Goldketten, schwerer 

als ihre Stiernacken sie tragen können. 


Männlichkeit wird hier groß geschrieben, 

weil es ist ein Namenwort. Deutschrap hat

die Messlatte sehr tief gelegt, doch die 

sechsköpfige Hustlebande tanzt gekonnt 

Limbo drunter hindurch. Mit einem Sound, 

der härter knallt als jeder Booster und Riffs, 

so fett, als seien sie in der Massephase, ist 

das neue Album "Alpha & Opfah" das größte 

musikalische Schwergewicht Deutschlands 

und die garantierte Supernova eines jeden 

Gendersterns. Nur das Niveau ist tiefer. 


Hardcore und Rap können einpacken, 

denn diese Rechts-links-Kombination beider 

Genres zerberstet beide Szenen gleicher-

maßen. Mit Breakdowns, die Knie zum 

Schlottern bringen und Bässen, die...



...Subwoofer zertrümmern, drückt der Sound mehr als Dwayne “The Rock“ Johnson auf der Hantelbank. 

Adidasanzüge, Goldketten und Baseballkappen sind genauso ihre Markenzeichen wie das inflationäre Erwähnen 

ihres eigenen Namens: TBS. Die Bewahrer der Männlichkeit und des gepflegten Proletentums sind die Stimme 

einer ganzen Generation.


Mit Texten aus dem Leben mangelt es den muskelbepackten Teilzeit-Hustlern nicht an Authentizität, womit sie 

sich im True-heitsgrad direkt über Manowar einordnen. Ihre Vorbilder Beavis von Beavis und Butthead und Butthead 

von Beavis und Butthead spiegeln sich grundlegend in der Lyrik wider: “Weniger Inhalt ist mehr“ lautet das Motto. So 

wird gezielt Wert darauf gelegt, niederste Instinkte anzusprechen, anstatt das Gehirn überstrapazierende Themen zu 

behandeln. Und damit nicht genug: Ihren fehlenden Migrationshintergrund überspielt das steroidbetankte Sextett 

ganz einfach mit der doppelten Portion an Macho-Gehabe.


Dicke Hose, dicker Benz, dicker Geldbeutel: Das sind die Prioritäten. Und wer diese Mukke scheiße findet, ist auch 

für ein Tempolimit auf der Autobahn. Also, alle Mittelspurschleicher auf die Seite (aber bitte nach rechts)! Das neue 

Album „Alpha & Opfah“ überholt alles bisher Dagewesene mit einem Affenzahn und lässt Rapper wie kettcarfahrende 

Teletubbies aussehen. Nur wenn dir TBS eine Kopfnuss verpasst, sterben mehr Gehirnzellen als bei diesem 

Rhythmusnick-Stiernackentraining. Wer St. Anger liebt, wird dieses Album hassen. Jeder kann sich warm 

anziehen, denn diese Boys sind cooler als Slush-Eis. 


The Butcher Sisters - Alpha & Opfah (official Music video) | Bleeding Nose Records






STATIQBLOOM "Asphyxia" VÖ: 07.06.2019 (Metropolis / Soulfood)

Beeinflusst vom frühen Industrial und EBM kombinieren Fade Kainer und Denman C. Anderson mit
STATIQBLOOM harte Rhythmen mit eindringlichen Vocals zu pulsierendem und rohem Post Industrial.
Das neue Album „Asphyxia“ des Duos aus Brooklyn schlägt einen düster-halluzinogenen Weg in
Richtung grimmiger Elektronik ein. Ein kompromissloser und vielschichtiger Maßstab für die Zukunft
 des Dark Electros.

Statiqbloom - Mortuary (Official Music Video)








 TAIA DYA - Urban Pop Newcomerin - "Every Girl"

Taia Dya  Urban Pop mit neuem Selbstbewusstsein  starke Frau und Musikerin balanciert auf ihrem

Single-Debüt  Every Girl (1. März via Starwatch) zwischen modernem Pop und Country/Songwriter-Flair

Das neue Gesicht des Urban Pops kommt ausgerechnet aus dem eher ländlichen Schweinfurt: Jetzt

veröffentlicht die Fränkin TAIA DYA ihre erste Single „Every Girl“ über Starwatch Music. 


Schweinfurt, oder Schweifädd wie man es in Franken nennt, ist eins der ältesten Städtchen Bayerns: Malerisch, behütet 

und Lichtjahre entfernt von Allem. - Von Allem das nichts zu tun hat mit Weinbergen, Schäufele und einer Musikszene, 

die zu großen Teilen im Metal der Neunziger hängen geblieben ist.


Genau hier wächst Taia Dya in den 00er Jahren auf und träumt sich mithilfe einer 6 saitigen Westerngitarre und 81 

schwarz-weißer Tasten in die weite Welt.


Sie beginnt bereits im Alter von 11 Jahren mit dem Schreiben eigener Songs – auf englisch. Denn auf englisch hört man 

kein rollendes fränkisches „R“. Die ersten Songs, mit denen Taia auch gleich lokale Talentwettbewerbe gewinnt sind 

inspiriert von amerikanischen Legenden wie Johnny Cash und Dolly Parton. Wenn man genau hinhört entdeckt man 

auch heute noch leise Country-Relikte in den Popsongs von Taia Dya. Die Sehnsucht nach Freiheit und melancholische

Melodien färben die von Taia geschriebenen Songs, deren Soundgewand allerdings schon lange nichts mehr mit dem

ihrer frühen Vorbilder zu tun hat.


Auch der ländlichen Idylle wendet die heute Anfang Zwanzigjährige bei der ersten Gelegenheit den Rücken und zieht

   kurzentschlossen nach Berlin, wo sie den Produzenten Kraans de Lutin kennenlernt und fortan in Kreuzberg mit ihm an 

ihrem Debut arbeitet.


Taias heutige Musik atmet die urbane Wildheit der deutschen Metropole und trägt doch nach wie vor die Naivität und

Idylle ihrer ländlichen Heimat denn sie weiß genau was sie möchte und wovon sie träumt. Die Singer-Songwriterin 

schreibt, singt und spielt sie ihre Lieder mit einer Leichtigkeit und Unbekümmertheit, die man so nur selten hört. 

Taia ist nahbar, das „Mädchen-von-Nebenan“ - und dennoch selbstbewusst und stark.


Ihre Themen sind alltäglich, klein und intim, aber genau die für Teens und Twens einzig Relevanten: Liebe, Pläne, 

Selbstfindung.


Die charakteristische und zerbrechliche Stimme, die eingängigen, berührenden Melodien betten sich in ein 

Klanggewand, das einerseits modern, urban und besonders klingt, sich auf der anderen Seite jedoch so zentral in der 

„Mitte der Straße“ befindet, dass der Hörer keine Hürden überwinden muss um sich in Taias Musik fallen lassen 

zu können.


Auf der Bühne begleitet sich Taia Dya auch heute noch souverän selbst auf Gitarre und Piano oder singt zur 

Begleitung eines DJs oder einer 4- köpfigen Backingband. 


Taia Dya - Every Girl






SEA OF SIN - Album "Unbroken" jetzt erhältlich

Das deutsche Synthpop-Duo SEA OF SIN meldet sich mit seinem neuen Album „Unbroken" zurück.

SEA OF SIN sind eine deutsche Synthpop-Band, die 2018 mit ihrem lange erwarteten Comeback-Album FUTURE PULSE 

aufhorchen ließ, u.a. auch mit diversen Top-Ten-Platzierungen in den Deutschen Alternative Charts (DAC) und German 



Electronic Web Charts (GEWC). Während das letzte Album größtenteils aus Re-Edits älterer Tracks bestand, ist 

SEA OF SIN 2019 mit komplett neuen Songs am Start. Und das Warten hat sich gelohnt.


Das neue Werk UNBROKEN zeigt die beiden Gründungs-Mitglieder Frank (Vocals + Words) und Klaus (Synths, Guitars + 

Production) musikalisch ausgereifter denn je. Die Songs des neuen Albums haben die klassischen SEA OF SIN-Zutaten: 

elektronische Pop-Musik mit einem Hang zur Melancholie und starken, eingängigen Melodien, die im Kopf und Herz 

 hängen bleiben. Stilistisch reicht die Bandbreite dabei von Midtempo-Nummern mit Einflüssen aus dem klassischen 90er 

Jahre-Synthpop bis hin zu energiegeladenen Songs, die Elemente von Bands wie New Order oder den Editors in sich 

tragen. Wobei die markante Stimme von Frank und die ausgefeilte Produktions-Handschrift von Klaus immer für den

besonderen SEA OF SIN-Touch sorgen.


Das neue Album UNBROKEN erschien jetzt auch auf CD im Digipak inklusive 16-seitigem Booklet. Als erste Vorab-Single 

wurde der Song CONTAMINATION als Digital-Release veröffentlicht, um den bisherigen Erfolgsweg von SEA OF SIN 

weiter zu ebnen und zu verfestigen.


SEA OF SIN - Contamination





Rendezvous Point unterschreiben bei Long Branch Records / Neues Album "Universal Chaos"
erscheint am 24.05.2019!

Die Norwegische Progressive Metal Band Rendezvous Point ist das neueste Mitglied im stetig wachsenden
Artisroster des SPV Labels Long Branch Records.

Nach Ihrem von Kritikern gefeiertem Debutalbum "Solar Storm" (2015) war das Quintett unter anderem mit Haken,
Leprous und Long Distance Calling auf Europatour und überzeugte Genrefans mit ihrer tighten energiegeladenen
Performance. 


 Das zweite Album der Band hört auf den Namen "Universal Chaos" und ist für den 24. Mai 2019 eingeplant.

"Wir haben lange darauf hingearbeitet bei einer internationalen Plattenfirma zu unterschreiben, die mit erstklassigen
Künstlern und Bands aus unserem Genre zusammenarbeitet", sagt Rendezvous Point Schlagzeuger Baard Kolstad, der
auch für seine Arbeit mit Leprous bekannt ist. "Wir sind sehr stolz auf unser neues Album und die abgedrehten
Musikvideos und können es kaum erwarten das Material zu veröffentlichen!"


"Rendezvous Point sind die perfekte Ergänzung für unser Labelroster," sagt Long Branch Records Labelmanager Manuel
Schönfeld. "Das neue Material überzeugt mit starkem Songwriting und zeigt eine hochtalentierte Band, die sich in den
vergangenen Jahren nochmal deutlich weiterentwickelt hat. Wir freuen uns sehr nun Teil des Teams zu sein und
können es kaum erwarten die neuen Songs mit Euch zu teilen."


Rendezvous Point sind Geirmund Hansen am Gesang, Baard Kolstad am Schlagzeug (Leprous), Petter Hallaråker an der
Gitarre, Nicolay Tangen Svennæs an den Keyboards (Ihsahn, Bernhoft, Emilie Nicolas) und Gunn-Hilde Erstad am Bass.

Rendezvous Point - Apollo (Official Video)





STAHLMANN – Neues Album „Kinder Der Sehnsucht“

Harte deutschsprachige Rockmusik bekommt 

ein Update installiert. Waren die Göttinger von 

STAHLMANN mit der spektakulären Bühnen-

Optik immer schon ein Garant dafür, kompro-

misslose Sounds konsequent weiterzuentwick-

eln, so präsentieren sie sich mit ihrem neues-

ten Album „Kinder der Sehnsucht“ als wahre 

Stahlseiltänzer über festgefahrene Genre-

Grenzen hinweg.


Stoische Gitarren, kalte Elektronik und brachi-

ale Texte mischen sich gekonnt mit leichtfüßigen 

Punkrock- und Deutschrock-Elementen. „Kinder 

der Sehnsucht“ atmet musikalische und textliche 

Tiefe und steht zugleich für mitreißende Auf-

bruchstimmung.


Es birgt all das, was die härtere deutsche 

Musikszene ausmacht, in sich.


Die Band, die einst das Genre des NDH so 

souverän weiter perfektionierte, präsentiert

sich in einer vollkommen neuen Reife-Dimension 

und setzt stilistisch einen völlig neuen Maßstab.


Spielerisch, souverän und schonungslos zeich-

nen STAHLMANN in Wort und Ton ein Bild der

Gesellschaft, die nach Erfüllung strebt, sich 

nach Träumen sehnt; 




Die Freundschaften feiert, nach Sensationen jagt und sich in Sentimentalitäten ertränkt.

Strichgenau wie ein Maler hält Frontmann und STAHLMANN-Mastermind Mart Soer der modernen Gesellschaft

ihr Portrait vors Gesicht. „Unsere Gesellschaft ist sozial verknüpfter und von Informationen und Ereignissen 

überfluteter denn je“, so Sänger Mart Soer, „und zugleich ist sie aber auch einsamer, inhaltleerer und 

orientierungsloser denn je.“


Es sind jedoch auch positive Gesellschaftsbilder, die STAHLMANN auf „Kinder Der Sehnsucht“ nachzeichnen.

Der Song „Die Besten “ ist eine Hymne an die Freundschaft. „Freundschaften sind mit das Wertvollste, was es gibt“, 

so Mart. „Wenn man sich auf jemanden verlassen und immer ehrlich mit jemandem umgehen kann, sollte man das 

echt viel öfter feiern und auf diese Weise auch irgendwo ehren. Echte Freundschaften sind das würdig.“


Seit Jahren bahnen sich STAHLMANN Schritt für Schritt ihren Weg weiter nach oben. Bereits mit ihrem Debüt 

Stahlmann“ im Jahr 2010 sorgte die Band für Aufsehen. Schon mit ihrem zweiten Album „Quecksilber“ gelang der 

Sprung in die Top40 der Albumcharts. Seitdem hat die Band die Media Control-, sowie Clubcharts praktisch im 

Abo fest gebucht.


„Kinder Der Sehnsucht“ und „Die Besten“ sind mehr als nur ein Statement.


Im elften Jahr ihres Bestehens setzen STAHLMANN in jeglicher Hinsicht neue Maßstäbe.


STAHLMANN - Kinder Der Sehnsucht (2019) // Official Music Video // AFM Records






 THE ROYAL VERÖFFENTLICHEN ZWEITE SINGLE
"STATE OF DOMINANCE"

THE ROYAL haben ihren neuen Track "State Of Dominance" mit einem Video vorgestellt. Der Song ist die
zweite Auskopplung aus ihrem dritten Studioalbum "Deathwatch", welches über Long Branch
Records veröffentlicht wurde. 

Die niederländische Metalband THE ROYAL wandert weiter zwischen den vielen verschiedenen Welten des modernen 

Metal. Nach dem Release ihres ersten Label-Albums "Seven", welches für seine eingängigen Riffs und aufbauenden 

Songs gefeiert wurde, spielten THE ROYAL unzählige Clubshows und Festivals in 25 europäischen Ländern auf einer 2-

monatigen Tour. Im Anschluss an diese folgte direkt eine 4-wöchige Tour durch Japan und China.


Durch das Songwriting auf Tour und durch die tiefgründigen Diskussionen zwischen 5 jungen Männern, entschloss sich 

die Band auf dem neuen Album "Deathwatch" die dunklere Seite des Metalcore zu erkunden. Der neue Output ist ein Mix 

aus eingängigen Riffs, heftigen Breakdowns und ambienten Sounds. Ungezügelte Emotionen tropfen aus jeder Rille, was 

zeigt, welch emotionales Jahr THE ROYAL als Band hinter sich haben.


Neben dem Songwriting, nahm die Band auf "Deathwatch" vom Produzieren, Mixen bis zum Design hin alles selber in

die Hand, um möglichst nah an ihrem Wunschalbum zu sein. Seien es Sem Pisarahu's Texte über die täglichen 

Schwierigkeiten des Lebens oder die außergewöhnliche Gitarrenarbeit von JD und Pim; jeder, der auf dunklen, 

epischen und emotionalen Metal steht, kann sich sicher sein, dass "Deathwatch" sein Album ist.


The Royal - State Of Dominance (Official Video)





TuXedoo:
Neue Single/neues Video „Sanctuary“ 
/ neuer Schlagzeuger an Bord

Alles neu. So ähnlich könnte das zumindest im Fall der österreichischen Metalcore-Band

tuXedoo lauten. Hatte man bereits im Dezember mit „Like A Bomb“ einen ersten Vorgeschmack dazu 

veröffentlicht, was man von den Musikern künftig erwarten darf, ging mit „Sanctuary“ jüngst eine weitere

Single mitsamt brandneuem Video an den Start. Dieser Song ist nicht nur musikalisch, sondern auch 

inhaltlich sehr ausdrucksstark: „Erst wenn man die gesellschaftlichen Zwänge und den Druck der Welt 

um einen herum hinter sich gelassen hat und wenn man sich von den Erwartungen anderer frei gemacht 

hat, kann man darüber nachdenken wer man wirklich ist und was wichtig im Leben ist. Man braucht einen 

Zufluchtsort (Sanctuary) den man selbst erschaffen muss. Nur so hat man einen Blick auf sich selbst und

 die Welt, welcher nicht von den Erwartungen anderer bestimmt ist.“, erklärt tuXedoo-Sänger Johannes 

Frauenhuber.


Und auch innerhalb der Band gibt es einen Neuzugang: Uli Meisinger ist ab sofort als neuer Drummer dabei. Der 

Besitzer eines Musikladens spielt schon seit mehr als einem Jahrzehnt Schlagzeug und war in den letzten Jahren in den 

Bands The Morphean (Modern Death Metal) und Black Velvet (Melodic Harcore) aktiv.


Band: „Wir freuen uns sehr, dass Uli nun Teil unserer Band ist und wir mit ihm zusammen eine neue musikalische Ära 

einläuten dürfen! Wir sind uns sicher, dass Uli genau der richtige Mann für diesen Schritt ist und sind gespannt, was wir 

zukünftig noch alles gemeinsam erleben werden.“


Mit ihm zusammen arbeiten tuXedoo derzeit am neuen Album, welches noch in diesem Jahr erscheinen soll. Auf 

diesem warten die Musiker mit einer völlig neuen Seite auf, welcher jedoch weiterhin eine an alte Hardcore-Sounds 

orientierte Produktion zugrunde liegen wird.


Ihr Stil aus Oldschool-Thrash mit hochmodernem Metalcore erhält damit eine noch geerdetere, schneller auf den Punkt 

kommende Komponente. Eine Entwicklung, die für die Band völlig natürlich kam: zahlreiche Shows haben die Musiker in 

den letzten zwei Jahren gespielt – mehr als je zuvor in ihrer Karriere. Neben den großen Festivals wie Wacken, Rockavaria, 

Sonisphere, Nova Rock, With Full Force, Full Metal Mountain, Reload oder den Hamburg Metal Dayz waren darunter auch 

etliche Shows als Vorprogramm von Bands wie z.B.: Dog Eat Dog. Zusammen mit Produzent Jakob Braun schaffte es die 

Band, die Erfahrungen und die dadurch entstandenen Vibes im Studio einzufangen und in die Songs des neuen Albums 

mit einfließen zu lassen.


Bereits die ersten Singles Like A Bomb und Sanctuary machen deutlich, in welche Richtung sich die Band 

entwickelt. TuXedoo, die sich in den letzten Jahren als ein charakterstarkes Unikat in der Metal(core)/Hardcore-Szene 

etabliert hat und mit ihrem selbst initiierten Alpencore – einer markanten Mixtur aus krachendem Sound sowie

einer brachialen Bühnenoptik – für Furore sorgte, machte einen deutlichen Schritt in Richtung erwachsenere, reifere 

Präsenz. Grund dafür waren zweifelsohne die zahlreichen Shows und Festivals und die damit verbundenen 

Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke, die tuXedoo geprägt und geformt haben. 


tuXedoo - Sanctuary (Official Lyric Video)




THE ROYAL
 - NEUES ALBUM UND
NEUE
SINGLE MIT VIDEO

Single "Nine For Hell" & Album "Deathwatch"!

Die niederländische Metalband THE ROYAL wandert weiter zwischen den vielen verschiedenen Welten des 

modernen Metal. Nach dem Release ihres ersten Label-Albums "Seven", welches für seine eingängigen Riffs 

und aufbauenden Songs gefeiert wurde, spielten THE ROYAL unzählige Clubshows und Festivals in 25 

europäischen Ländern auf einer 2-monatigen Tour. Im Anschluss an diese folgte direkt eine 4-wöchige 

Tour durch Japan und China.


Durch das Songwriting auf Tour und durch die tiefgründigen Diskussionen zwischen 5 jungen 

Männern, entschloss sich die Band auf dem neuen Album "Deathwatch" die dunklere Seite des Metalcore

zu erkunden. Der neue Output ist ein Mix aus eingängigen Riffs, heftigen Breakdowns und ambienten 

Sounds. Ungezügelte Emotionen tropfen aus jeder Rille, was zeigt, welch emotionales Jahr THE ROYAL 

als Band hinter sich haben.


Neben dem Songwriting, nahm die Band auf "Deathwatch" vom Produzieren, Mixen bis zum Design hin

alles selber in die Hand, um möglichst nah an ihrem Wunschalbum zu sein. Seien es Sem Pisarahu's Texte 

über die täglichen Schwierigkeiten des Lebens oder die außergewöhnliche Gitarrenarbeit von JD und Pim; 

jeder, der auf dunklen, epischen und emotionalen Metal steht, kann sich sicher sein, dass "Deathwatch"

sein Album ist.


The Royal - Nine For Hell (Official Video)




Shadow Domain
: Industrial meets Cyberpunk 
 Album Digital Divide

Gitarrenriffs (Kris Norris, ex Darkest

Hour) als Schicksalsgrollen aus der 

Unterwelt. Bass-drum-Salven (Nick 

Oshiro, ex Static-X) von Thors Ham-

mer. Darüber brüllt Shadow Domain-

Frontmann Benjamin (ex Sybreed)

seine dystopischen Fantasien, nur 

um kurz da-rauf eindringlichen zu 

klagen. Und schon switcht er wieder 

um: purer gutturaler Angriff. Kontras-

tierend dazu fährt die Musik in beklem-

mend psychedelische Electro-Sphären 

herunter. Es sind diese Vollgas-Brems-

Passagen, welche den Songs verhei-

ßungsvolle Spannung verleihen. Auf 

Digital Divide gibt es zehn Stücke 

davon - sie pochen sich tief in die 

Großhirnrinde und bleiben dort 

haften. 


Ihr neues Album „Digital Divide“ 

erschien via Bleeding Nose Records/

Soulfood Music 


Was kommt heraus, wenn sich die 

Mitglieder von Sybreed, Darkest Hour 

und Static-X zusammentun? Cyber-

Industrial im weitesten Sinne – pro-

gressiv, psychedelisch und düster 

interpretiert. Die Songs von Shadow 

Domain klingen wie ein vertonter 

Science-Fiction-Roman. 



Sie sind zusammengefasst im Debutalbum Digital Divide. Es erschien bei Bleeding Nose Records.

Musik für die tiefschwarze Nacht, eingebettet in ein düsteres und irgendwie auch bedrohliches Soundgewand. 

Dystopisch? Ja, unbedingt. Shadow Domain liefert die akustische Beschreibung eines „Nicht-Ortes“, des ersehnten 

Nirgendwo. Jeder Song trägt eine Melodie für die Ewigkeit im Köcher: Weltschmerz, Romantik und eine Prise

Pathos. Ein psychedelischer Teppich aus hämmernden Drums und schwelenden Riffs mit energisch 

leidenschaftlichen Vocals. 


Die Lyrics? In bester Cyberpunk-Tradition, voll bedrückender Düsterkeit und Pessimismus. Die Welt ist nicht rein, 

nicht lebenswert. Die Kommerzialisierung und die immer höher entwickelte Technologie richten uns zugrunde. Wir 

werden überwacht. Verlieren uns in Selbstoptimierung. Schwelgen in Vermessenheit: „Ihr baut euer Schattenreich

in der Glut eurer Angeberei“ (Shadow Domain). Doch nicht nur der Mensch leidet – auch der Roboter, von uns 

geschaffen und in selbstgerechter Knechtschaft gehalten, fleht beim Duo um Gnade: „Ihr trennt bewusst die 

Menschenrasse von unserer Art, rechtfertigt Unterdrückung, zwingt uns in Sklaverei“ (Simulacrum).


Moment. Duo? Ja, Shadow Domain, das sind zwei bekannte Musiker: Da ist Frontmann und Sänger Benjamin 

Nominet (Ex-Sybreed). Und sein alter Bekannter Ex-Darkest-Hour-, Ex-Threat-Signal- und Ex-God-Forbid-Gitarrist 

Kris Norris. Einst traf man sich on the road, nun haben die zwei in Shadow Domain musikalisch zusammengefunden. 

Musikalisch war das aber noch nicht alles an Metal-Größen: Nick Oshiro (Ex-Static-X, Ex-Seether, Ex-Blue-Man-

Group) hat für das Album die Drums eingespielt.


„Da war dieser längst vergessene Ordner auf meinem Computer: voller Bruchstücke angefangener und nie 

verwendeter Songs aus Sybreed-Zeiten. Den habe ich eher zufällig wiederentdeckt“, erinnert sich Benjamin Nominet. 

Was damit anstellen - löschen, etwa? Nein, viel zu schade! Benjamin räumt stattdessen auf, arrangiert um und kann 

es kaum glauben: „In diesem ganzen akustischen Chaos waren verdammt gute Melodien versteckt. Die habe ich 

freigelegt und hatte Ideen für neue Songs.“ Und die gibt es nun auf dem Debutalbum zu hören. 


Shadow Domain - Turbogenerator (offizielles lyric video) | Bleeding Nose Records





SCARLET AURA
- Neues Album "
Hot'n'Heavy"
(
Silver City Records)

„Hot'n'Heavy" ist das neue mit Spannung erwartete Studioalbum von Scarlet Aura, inspiriert von
Symphonic-, Power- bis Heavy Metal, das alles mitbringt, was sich ein Metalfan wünscht. Mit Refrains, die
direkt zum Mitsingen einladen, liefern Scarlet Aura auf „Hot'N'Heavy" packende Melodien und Rhythmen in
einem druckvollen Gesamtsound. Auch die Art und Weise, wie die Frontlady Aura ihre raue, ausdrucksvolle
Stimme mit dem Riffgewitter - mal emotional, rauchig, rockig, mal engelsgleich - und der Musik in einer
heftigen Wucht kombiniert, überzeugt auch live in einer ebenso dynamischen Bühnenperformance. Mit
dem neuen Album bringt die Band ihren eigenen heavy Sound mit  düstereren, tiefgründigen Texten über
das Finden der eigenen Bestimmung und wie man sich selbst sein kann, wie man es wagt, anders zu sein
und keine Angst zu haben, da man niemals alleine ist durch Musik, das Recht, für das zu kämpfen, woran
man glaubt, und auch für die Liebe, für die Freundschaft, seine Musik und das Leben.

"Hot'n'Heavy" became a statement and unfolds our spirits as they grew and developed in the last years.
Alongside "The book of Scarlet" we are revealing to you true instruments that will get you to travel deep in
our minds and hearts and discover us as artists, dreamers, lovers, haters, as humans but also by heart... By
revealing these instruments to you, in the end, you`ll get to find yourself! So, we dare you to let yourselves
go from the known reality and embrace the wild callings of your fantasy, our fantasy and become one,
becoming a Scarlet! Hail to you!", erklärt die Band.

Der Opener ‚Hail to you' ist direkt nach dem Intro eine Kombination aus schnellem Tempo, eingängigen
Gitarrenriffs und energiegeladenen Texten zusammen mit druckvoll-ergreifenden Vocals, welche den Song
zu einer Metal-Hymne der Heavy Metal-Nachwuchsgeneration machen könnten. In Scarlet Aura's eigenen
Worten: "The song is about metaphorical war, what becomes of us, soldiers, during the war. As you know,
war changes everyone – you can try to be different, but... you just can't. So, the ones that have to change
are not soldiers that are fighting. But the people they're fighting for... At the end – we have to be all together,
to stand united. Brothers and Sisters, hail to you!" 

Das Video zur Powerballade ‚Fallin' to Pieces' wurde während der ersten Etappe der „Hot'n'Heavy Album
Release-Tour" gedreht. Ausgehend von einem eigenwilligen Sound entwickelt sich das Lied zu einem
kraftvollen Song mit einer gewissen Verzweiflung und auch Wut. Die berührende Stimme von Aura
Danciulescu zusammen mit der hervorragenden Gitarrenperformance von Mihai Danciulescu begeistert
hier gleichermaßen. 

"It's a heartbreaking song, with a heartbreaking video that comes as a reminder to always cherish what we
have, every second, to be thankful for the love we receive, cause you never know what future can bring!",
sagt Aura über den Song. 


Die Veröffentlichung als Digipack-CD ist am 22. März 2019. Gefolgt von einer Vinylauflage später im Juni,
wird die Veröffentlichung von dem Buch „The Book of Scarlet – Ignition" (das erste Buch innerhalb einer
Trilogie) begleitet, welches von Aura Danciulescu (Sängerin und-Songwriterin bei Scarlet Aura) geschrieben
wurde. Im Buch werden die Texte der Songs mit der Geschichte von "Scarlet" verknüpft, welche das
Publikum parallel zum Album in die Welt von Scarlet Aura führt.

Scarlet Aura - Fallin` to pieces






RUSSKAJA – Die „Love Revolution“ ist in Gang:
neue Single mit Video zum Album

„It’s time for a love revolution, we’re gonna change the world“, shoutet Frontmann Georgij Makazaria mit 

seiner markanten Stimme im Song Love Revolution (Single seit Freitag erhältlich) und bringt damit auf den 

Punkt, wofür RUSSKAJA stehen: Ein Lebensgefühl, das alle Menschen verbindet und das keine Grenzen 

akzeptiert. Kosmopolitisch, positiv und mit Spaß am Leben. Die Texte auf Russisch, Deutsch und Englisch, 

die Musik in aller Welt zuhause: Rock, Ska, ein Hauch Latino-Groove und natürlich jede Menge 

aufputschende Turbopolka und Russendisko. So reißt man Mauern ein und bringt Menschen 

zusammen. Auch ihr neues Album „No One Is Illegal“ ist ein Statement. 

Die Musik von RUSSKAJA ist so multinational wie die Band selbst: Der gebürtige Russe Georgij Alexandrowitsch 

Makazaria lebt seit 1990 in Wien und rief RUSSKAJA im Jahr 2005 ins Leben, nachdem er die Metal-Combo Stahlhammer 

verlassen hatte. Von Anfang an dabei waren der ukrainische Bassmann Dimitrij Miller und HG Guternigg, der die selbst 

entwickelte „Potete“ (eine Mischung aus Posaune und Trompete) spielt und u.a. bei der Jazz-Legende Joe Zawinul

lernte. Ebenfalls im Team sind Gitarrist Engel Mayr, Drummer Mario Stübler, Trompeter Rainer Gutternigg und 

Mia Nova an der E-Violine.


Seit 2007 ist die in Wien ansässige Band die Hausband der ORF-Late Night-Show „Willkommen Österreich“, in der sie 

bereits neben Helene Fischer, Nena, Herbert Grönemeyer, Sarah Connor und vielen anderen zu sehen waren. Viermal in 

Folge standen RUSSKAJA beim legendären Wacken-Festival auf der Bühne (2011-2014 und 2017) und auch sonst gibt es 

kaum ein relevantes Festival, das sie nicht befeuert haben: Taubertal, Open Flair, Chiemsee Reggae, Deichbrand, Montreal 

Jazz Fest, Sonnenrot und –zig andere Events wurden von ihrem Highspeed-Polka-Ska-Groove erschüttert, so dass seit 

2005 über 1000 gefeierte Auftritte zusammenkamen. Mehr als 20 Millionen Streams und 30 Millionen YouTube Views

gehen auf ihre Kappe.









RAMMELHOF - veröffentlichen Best Of-Album

Sie zählen wohl zum Satirischsten, das Österreichs Rockszene zu bieten hat und treffen dabei des 

Öfteren genau ins Schwarze: egal ob mit ihrer Hymne über „Wladimir (Put Put Putin)“, die 2015 den 

Protestsongcontest gewann und insbesondere in der Ukraine zum youtube-Dauerbrenner wurde, oder ob 

mit ihrer Hommage an „Kim Jong Un“ , RAMMELHOF finden ihre ganz eigene Version, mit den (politischen) 

Zuständen der Welt umzugehen. Am  2. November vereint die Band all das auf einem Best Of-Album, das sie

schlichtweg „Bestes Album“ getauft haben. 


Egal ob am Stammtisch in Herti’s Café Bauchstich oder in der Intellektuello-Ecke auf hippen biologisch abbaubaren Bänken mitten in Boboville: Die Beschwerdeflut über Alltagsthemen und auch die der globaleren, politischen Sorte ist 

eine Unaufhaltbare. Während sich Pepi und Herti aber noch in alkoholverklärter Sprache immer wütender über die 

depperten Politiker“ gegenseitig aufwiegeln und Laurenz sich gemeinsam mit Marie-Claire über Kant und sein 

Wichtigkeit in der heutigen Zeit seinen hübschen, bebarteten Kopf zerbricht, haben sich fünf Zeitgenossen gefunden, 

die keine Scheu davor haben, öffentlich auszusprechen, welche kleinen und großen Läuse uns allen tagtäglich über 

die Leber laufen:


Der wegen Befehlsverweigerung aus dem Bundesheer entlassene GENERAL GERI (voc), lebt nun seinen Traum weiter 

und kämpft zusammen mit seinem selbstgebauten Panzer und Freunden GINA DER GINO (voc), GI DON (guit), 

LIEUTENANT DAN (bass) und URGOS BRUTALOS (dr) gegen die Verlogenheit der Obrigen, das ständige „Für-dumm-

verkauft-werden“ und die Nervereien des Alltags.


Ihre Geschütze gegen all die großen und kleinen Missstände können sich sehen lassen: Provokativ rotzfreche Texte, 

umgeben von Klängen der härteren Rocksorte in Kombination mit einem „guaden Schmäh und Augenzwinkern“ rütteln 

selbst den letzten realitätsverweigernden, systemangepassten Dummbeutel wach und das zu Recht!


Dass das Leben kein Ponyhof ist, hat sich mittlerweile sicherlich schon bis ins letzte Kärntner Bergdorf 

durchgesprochen, dass man selbst aufstehen sollte um zumindest einem Hendlstall für Bodenhaltungseiererzeugung 

nahe zu kommen, steht allerdings mit viel Aufwand und Mut in Verbindung. Genau diese beiden Voraussetzungen 

haben RAMMELHOF in ihrem Marschgepäck und sie scheuen nicht davor zurück, ihren musikalischen Protest auf den 

öffentlichen Bühnen der Welt zu propagieren. Dass sie die Nummer eins in Sachen Protest sind, hat auch der letzte noch 

nicht ganz systemangepasste Radiosender unseres Schnitzellandes entdeckt und so konnten RAMMELHOF den Sieg des 

FM4 Protestsongcontests und eine Nominierung für den Amadeus Austrian Music Award 2016 in der Kategorie Hard & 

Heavy auf ihrem Panzer nach Hause fahren.


Aber das war nur der Anfang! Mittlerweile haben sie ihren Panzer aufrüsten lassen, ein neuer Motor wurde eingebaut – 

der Hersteller versprach, dass der Kilometerzähler locker eine Zahl von 2 Millionen erreichen würde, und das ohne 

Motorschaden! Dementsprechend steht einer Panzertour quer durch alle Kontintente und der musikalischen 

Weltherrschaft nichts mehr im Wege.


RAMMELHOF nehmen sich kein Blatt vor den Mund, schreien uns ins Gesicht, was sie von dieser Welt halten und lassen 

dabei völlig ungeniert nichts und niemanden verschont. Ihr Schlachtruf? – Die GANZE WELT IST EIN RAMMELHOF! 





TuXedoo – Veröffentlichen neue Single „Like A Bomb“ und läuten damit einen neuen Abschnitt ein 

Bei tuXedoo veröffentlichten die 

Österreicher ihre neue Digital-Single 

„Like A Bomb“. Sie gibt nicht nur einen 

Vorgeschmack auf das neue Album, 

sondern auch auf das neue Sound-

gewand, in dem sich die Band prä-

sentieren wird: straight und 

kompromisslos.


tuXedoo zeigen einerseits eine völlig 

neue Seite von sich und warten anderer-

seits dennoch mit einer an alte Hardcore-

Sounds orientierten Produktion auf.


Ihr Stil aus Oldschool-Thrash mit hoch-

modernem Metalcore erhält damit eine 

noch geerdetere, schneller auf den Punkt kommende Komponente. Eine Entwick-

lung, die für die Band völlig natürlich 

kam: 


Zahlreiche Shows haben die Musiker in

den letzten zwei Jahren gespielt – mehr

als je zuvor in ihrer Karriere. Neben den 

großen Festivals wie Wacken, Rockavaria, 

Sonisphere, Nova Rock, With Full Force, 

Full Metal Mountain, Reload oder den 

Hamburg Metal Dayz waren darunter 

auch etliche Shows als Vorprogramm 

von Bands wie z.B: Dog Eat Dog. Zu-

sammen mit Produzent Jakob Braun 

schaffte es die Band, die...



...Erfahrungen und die dadurch entstandenen Vibes im Studio einzufangen und in die Songs des neuen Albums 

mit einfließen zu lassen.


Bereits die erste Single „Like A Bomb“ ist daher mehr als nur ein Song: sie ist ein Statement. „Es ist eine toughe 

Ansage, dass hier und heute Party gemacht wird“, so Jakob. „Wo ihr seid, ist die Party. Alle sollen und dürfen 

mitmachen, keiner ist ausgeschlossen. Party like there ´s no tomorrow – und natürlich schmeißt ihr die Party.“

In den letzten zwei Jahren haben tuXedoo die Metal-Szene mit ihrer frischen Art und ihrem schier grezenlosen 

„Bock auf Rock“ gewaltig aufgemischt. Sie haben sich innerhalb von nur wenigen Monaten als ein charakterstarkes 

Unikat in der Metal(core)/Hardcore-Szene etabliert: mit ihrem selbst initiierten Alpencore, einer markanten Mixtur 

aus krachendem Sound und einer brachialen Bühnenoptik, konnten sie viele neue Fans gewinnen.


Mit „Like A Bomb“ sind tuXedoo nun quasi erwachsen geworden. Sie haben all ihre gesammelte Bühnenerfahrung, 

ihre Tourerlebnisse und die dazugewonnene Reife in den Song gelegt und warten mit dem rundesten Sound ihrer 

Karriere auf. Man darf auf 2019 mehr als nur gespannt sein.


tuXedoo - Like A Bomb (Official Music Video)





ROSETTA STONE // "Seems Like Forever"
(Cleopatra Records) // Erstes Album der 90er-Gothic-Rock-Legende seit 2000!

Vor nicht langer Zeit erschien 
das erste Album in nahezu 
20 (!) Jahren der britischen 90s-Goth-Legende ROSETTA 
STONE weltweit beim US-
Label Cleopatra Records.

Auf „Seems Like Forever" 
hat Bandgründer, Mastermind 
und Sänger Porl King Songs, 
die er ursprünglich für sein 
mittlerweile wieder stillgelegtes 
Soloprojekt miserylab aufgeno
mmen hatte, überarbeitet und 
neu recorded sowie produziert, 
um ihnen den letztendlichen 
Rosetta-Schliff zu verpassen. 
Gemixt wurde das Album von
niemand geringerem als Die 
Krupps-Frontmann Jürgen 
Engler in Austin, Texas.


Tracklist:

01. Be There Tomorrow
02. Children Of The Poor
03. People
04. Dark Times
05. Making A Bomb
06. Escape
07. When You Turn Away
08. Downplay
09. What Is The Point
10. Say What We Mean
11. Tomorrow For Us

Rosetta Stone - Tomorrow For Us







Ryan Roxie - neue Video-Single und live Gitarrenstunde auf Facebook und Instagram

Den meisten Menschen 

dürfte RYAN ROXIE als 

Gitarrist der Begleitband 

von ALICE COOPER ein

Begriff sein, doch der 

Szene-Kenner weiß 

natürlich, dass der Mann,

der seit nunmehr 22 Jah-

ren mit dem Grusel-Ro-

cker um die Welt tourt,

bereits auf eine ganze 

Reihe von hochwertigen 

Veröffentlichungen zurück-

blicken kann, bei denen er 

als erstklassiger Klampfer, 

aber teilweise auch als 

Sänger und Songschreiber 

beteiligt war.


Jetzt wurde das Lyric-Video 

zum Album-Opener „Big 

Rock Show“ veröffentlicht. 


Das besondere daran:

Das Video wurde diesesmal 

komplett auf dem iPhone Xr 

zum Anschauen im „Portrait-

Modus“ hergestellt, d.h. Lap-

top-User ziehen dieses Mal 

den Kürzeren, das Teil ist

speziell zum Abspielen auf 

Smartphones und Tablets 

gemacht.


Ryan Roxie - God Put a Smile Upon Your Face (Official Lyric Video)





THE AWAKENING - Album „Chasm"
jetzt erhältlich in EU & UK
 

Ashton Nyte, der Verantwortliche 

hinter The Awakening, hat kürzlich

die Arbeit an dem Score für den 

Movie Relive mit dem Komponisten 

Ethan Gold abgeschlossen. Der Film 

Relive wurde gerade beim Sundance 

Film Festival in Park City, Utah, 

uraufgeführt, und es spielen Stars

mit wie David Oyelowo (Selma), 

Storm Reid (A Wrinkle in Time) 

und Mykelti Williamson (Forrest

Gump).


Dies war Ashtons Debüt in der Welt 

der Filmmusik und er erklärte: "It was a 

wonderful experience working with Ethan

on Relive. I'm looking forward to future 

projects with Ethan and in the world of 

film and television in general. I've always 

created very visual and hopefully evoca-

tive music and this feels like a natural 

evolution for me."


In der Zwischenzeit ist jetzt das aktuelle 

Album „Chasm" von seiner Band The 

Awakening nun auch endlich physisch 

überall in Europa und Großbritannien 

sowohl im Vinyl- als auch im CD-

Format erhältlich. Das Album von The 

Awakeing "Chasm" präsentiert 10 neue 

Songs, die sich mit Isolation, Verlust, dem 

Zustand der Welt und einer Fülle von...




Themen befassen, die Nytes kontinuierliche Beschreibung seines Schaffens als "poetry for the broken-hearted" 

(Poesie für gebrochene Herzen) unterstreichen. Musikalisch durchquert das Album eine Reihe von Stilen und 

Emotionen und bleibt gleichzeitig seinen Goth-Wurzeln treu. Von atmosphärischen 12-saitigen 

Akustikgitarrenballaden wie in "Gave Up The Ghost" und "Shadows In The Dark" über den pulsierenden 

Dark Rock bei "Back To Wonderland" und "Shore" bis hin zu packenden Filmmusik-artigen epischen Tracks 

wie "A Minor Incision" ist das Album ein facettenreiches Gesamtwerk, das mit jedem Hören mehr offenbart.


"Some of these songs were written even before Tales was released, while others were born over the last few 
months", Nyte explains. "It has been an evolving and sometimes harrowing process, but I do believe that after 
recording over 30 demos for the album, these are the 10 songs that truly say what I would like say with this work
and capture where I feel The Awakening is artistically today". – Ashton Nyte  




Peter Broderick / neue EP „Two Balloons"

Der US-amerikanische Multiinstrumentalist, Sänger und Komponist Peter Broderick meldet sich 

mit seiner neuen EP Two Balloons zurück. Neben dem Soundtrack zum gleichnamigen, vielfach 

preisgekrönten Animationsfilm, der von einer frühen Broderick-Komposition inspiriert wurde, beinhaltet

die limitierte 10“-Vinyl und digitale EP zudem eine elektronische Neuinterpretation mit dem Titel Techno 

For Lemurs als B-Seite.


Die Zeile „Music inspired by the film...“ begegnet einem häufiger als Albumtitel; umgekehrt jedoch kommt es eher 

selten vor, dass ein Film von einer Musikaufnahme inspiriert ist – genau das ist allerdings bei Two Balloons der Fall. Der 

Regisseur Mark C. Smith befand sich gerade auf hoher See und betrachtete einen gewaltigen Wolkentrichter in der Ferne, 

als ihm die Idee für seinen neunminütigen Stop-Motion-Animationsfilm kam. Als er kurz darauf eine der allerersten 

Aufnahmen von Peter Broderick hörte – einen seiner 4 Track Songs –, empfand er die Musik als dermaßen packend, 

dass ihm klar war: Sein geplanter Film sollte auf genau dieser Melodie basieren. Es war der Startschuss für ein fünf Jahre 

dauerndes Herzblut-Projekt, aus dem schließlich jener bezaubernde kleine Film hervorgehen sollte, der aktuell bei etlichen 

Film-Festivals zu sehen ist und mit Auszeichnungen überhäuft wird. Erst kürzlich räumte er den Preis in der Kategorie 

„Best Original Music Score“ beim New Renaissance Film Festival in Amsterdam ab.


Obwohl der Kurzfilm von einem älteren Song aus Brodericks Feder inspiriert wurde, hat der US-Amerikaner die Musik 

zu Two Balloons komplett neu aufgesetzt und aufgenommen: Bild für Bild, Szene für Szene den Soundtrack erweitert, 

überarbeitet und angepasst. Die Arbeit an einem derartigen Animationsfilm ist immer ein langwieriger und mühevoller 

Prozess, aber in diesem Fall ging der Hang zu Perfektion und Detailgenauigkeit weit über die visuelle Ebene hinaus: Die 

Musik war von Anfang an ein wesentlicher Bestandteil des Films, weshalb der Regisseur und der Komponist eine Vielzahl 

von Experimenten machten – und zwar nicht nur mit der Komposition selbst, sondern auch mit dem dazugehörigen 

Klangbild. So hört man eingangs z.B. eine Walzermelodie auf einem Klavier eingespielt, die zwar absolut lo-fi klingt,

jedoch kein digitaler Effekt ist. Stattdessen fand die Aufnahme des Klaviers auf einem historischen Drahttongerät statt, 

dessen Erfindung noch weiter zurückliegt als die des Magnet-Tonbands, und das heute vollkommen in Vergessenheit 

geraten ist.


Darüber hinaus experimentierten die beiden während der Arbeit am Score mit ganz unterschiedlichen Technologien: 

Parallel zu den Drahttongeräten, von denen sie etliche aufkauften und wieder auf Vordermann brachten, erwarb der 

Regisseur zusätzlich mehrere, übergroße Radio-Konsolen sowie einen dazugehörigen Funksender, um die digitalen 

Computer-Mitschnitte als AM-Signal senden, und über eines der uralt klingenden Radios empfangen und erneut 

aufzeichnen zu können. Der Einsatz von diversen Technologien aus verschiedenen Jahrzehnten sorgte letztlich dafür, 

dass die Musik insgesamt etwas Zeitloses hat.


Was die B-Seite angeht, den Track „Techno For Lemurs“, trifft es das Wort „Remix“ in diesem Fall nicht wirklich: 

Schließlich ist keine einzige Spur vom Original in dieser Version zu hören. „Techno For Lemurs“ ist vielmehr eine 

Hommage an die beiden Protagonisten des Animationsfilms, die Lemure Bernard und Elba. Zugleich Brodericks 

allererster Abstecher in Richtung Techno, basiert der verspielte Track auf den Kernmotiven des Scores, die er hier mit 

elektronischen Mitteln aufgreift. Um es in Peters eigenen Worten zu sagen: „Lasst uns doch einfach für 9 Minuten 

so tun, als wären wir selber Kattas und die Party kann losgehen!"


Two Balloons - MANIFF 2018 - Trailer







The Hirsch Effekt veröffentlichen limitierte 
Vinyleditionen zum 
10 jährigen Bandjubiläum

 
Pünktlich zum 10 jährigen Bandjubiläum der Hannoveraner Mathcore Band The Hirsch Effekt legt Long
Branch Records alle Studioalben neu als 10th Anniversary Vinyl Editionen auf. Die Alben "Eskapist",
"Holon:Agnosie", "Holon:Anamnesis" und "Holon:Hiberno" erscheinen jeweils im Gatefold mit farbigem
180g Doppelvinyl, Album Downloadcode sowie einem "Rare Tracks" Downloadcode als Bonus on top! Die
"Rare Tracks" Compilation enthält seltene sowie bisher unveröffentlichte Songs aus 10 Jahren The Hirsch
Effekt, eigens von den Bandmitgliedern für diese Edition zusammengestellt. 

Die 10th Anniversary Editionen sind auf 300 Stück pro Album limitiert.

The Hirsch Effekt konnten für Ihre Jubiläumskonzerte namenhafte Special Guests und lokale Helden
gewinnen, die den jeweiligen Konzertabend mitgestalteten. Unter anderem mit dabei waren Mother's Cake
(Hannover), Lingua Nada (Dresden), Unprocessed (Mainz), Vögel Die Erde Essen (Berlin), Kolari (Hamburg),
Eden Circus (Hamburg), Lake Cisco (Köln), Hathors (Bern, Basel), Second Horizon (Köln), The Aqualung
(Berlin), Waran (Bremen), Cedric (Dresden), Jeffk (Leipzig), Martiste (Hannover), Syntension (Jena), Sojus
3000 (Jena), The Final Impact (Passau), Dankeschatz (München), John Wolfhooker (München), Sons Of
Morpheus (Basel), Apallic (Emden) oder Paulinchen Brennt (Nürnberg).


The Hirsch Effekt - INUKSHUK (Official Video)





TROGLAUER – Feiern ihr 15-jähriges Bandjubiläum – 

neues Album „Friede, Freude, Volxmusic“ – Band 

braut eigenes Bier dazu

Die Heavy Volxmusic feiert 15-

jähriges Bestehen. Vor anderthalb 

Jahrzehten kreierten die TROGLAUER 

den Musikstil, der Volksmusik mit Heavy 

Metal-Anleihen verschmelzen lässt und 

veröffentlichen anlässlich dieses Jubilä-

ums ein neues Album mit dem Titel 

„Friede, Freude, Volxmusic“.


Das Cover ist ganz festlich in Rot gehalten. 

Passend dazu wird es ein eigenes Jubilä-

umsbier geben. Natürlich, passend zum 

Cover ein Rotbier. Vor einigen Tagen wurde

der Sud dazu in der Bayreuther Maisel & 

Friends Brauerei angesetzt.


Nur ein einziges Mal wollten die sechs 

Burschen aus der nördlichen Oberpfalz in 

dieser Konstellation auf der Bühne stehen 

und "Heavy Volxmusic" spielen. Doch die 

anwesenden Fans brachten sie dazu noch-

mals aufzutreten. Und dann noch einmal. 

Und plötzlich spielten sie knappe hundert 

Mal im Jahr, hatten nach nur vier Jahren 

ihren ersten Plattenvertrag bei Sony/BMG

in der Tasche. Seither treten sie regelmäßig 

in den bekanntesten Fernsehsendungen

auf (ARD: "immer wieder sonntags", "Musi-

kantenstadl"/"Stadlshow", Stammgast im

"ZDF-Fernsehgarten", SAT1, RTL, RTL2,

MTV uvm.)



Seit fast 15 Jahren spielen die Troglauer in Originalbesetzung (!) und begeistern ihre Fans in ständig neuen 

Gebieten. Sie schafften es, den Trailer Song für den RTL Quotenhit "Bauer sucht Frau" zu liefern und schrieben für 

Maria Höfl-Riesch den Song "Maria – The Elegance of Speed", der bei jeder ihrer Zieleinfahrten gespielt wurde und 

von den Troglauern in Schladming live zur Feier ihrer WM Goldmedaille performed wurde.


Eine besondere Ehre erteilte der damalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein den Troglauern, 

als er sie 2008 zu "Botschaftern der nördlichen Oberpfalz" ernannte.


Zudem können die Troglauer von sich behaupten, die bisher einzige Band zu sein, die sowohl bei MTV als

auch beim Musikantenstadl in Trachtenlederhosen aufgetreten sind!


Alle ihre veröffentlichten Alben konnten sich in den Top 100 Media Control Charts platzieren. Ihr 2014 veröffentlichtes 

viertes Album marschierte in den deutschen Charts sogar auf einen sensationellen Platz 21 und auch das fünfte 

Album „EY-OH!“ stieg im Juni 2016 auf Platz 26 ein.


2017 ging es zum weltberühmten Oktoberfest nach Blumenau/Brasilien. Das mit rund 700.000 Besuchern

zweitgrößte Fest Brasiliens (gleich nach dem Karneval von Rio) bekam zum ersten Mal „Heavy Volxmusic“ live von 

den Troglauern zu hören.


MIt „Friede, Freude, Volxmusic“ feiert die Band ihr 15-jähriges Jubiläum. Das Albumerschien via AFM 

Records/Soulfood Music.






SIVA SIX - "nyx"
LP / Download - Jetzt erhältlich

Benannt nach der altgriechischen
Göttin der Nacht, ist "Nyx" die atem-
beraubende neue digitale Veröffent-
lichung des Kultdunkelelektro / In-
dustrieduos SIVA SIX! Geboren von
Chaos, einer schattenhaften Gestalt,
stand Nyx am Anfang der Schöpfung
und bemutterte andere personifizier-
te Gottheiten wie Hypnos (Schlaf) und
Thanatos (Tod). Nyx war ein Charakter
von so außergewöhnlicher Kraft und
Schönheit, dass sogar Zeus sie
fürchtete!

Dieses Mal bringt uns "Nyx" einen Schritt
weiter in das apokalyptische Konzept von
SIVA SIXs letztem Studioalbum "Dawn Of
Days". 17 einzigartige Künstler interpre-
tieren SIVA SIXs apokalyptische Visionen
neu. Jeder Remixer musste mit seinen
eigenen Monstern kämpfen und seine
eigenen Wege wählen ... Wohin geht
man, nachdem er sich selbst gegenüber
gestellt hat? Wie gehen Menschen mit 
der Apokalypse der geistigen Welt um?

Und was werden die nächsten Schritte 
sein? Hüten Sie sich vor der Nacht, die 
als nächstes kommt, und enthüllen Sie 
die ganze Wahrheit, die Last ist schwer, 
und vergessen Sie nie, dass Sie nicht
allein auf dieser Lebensreise sind ... 


Einige Wege werden vom Tod und anderen Illusionen geführt, andere auf das Licht gelenkt ... Aber wer 
wird fasziniert sein von der ultimativen Schönheit und der explosiven Kraft, die dich in den ewigen Schlaf zieht?
Und was werden die nächsten Schritte sein? Hüten Sie sich vor der Nacht, die als nächstes kommt, und enthüllen
Sie die ganze Wahrheit, die Last ist schwer, und vergessen Sie nie, dass Sie nicht allein auf dieser Lebensreise
sind ... Einige Wege werden vom Tod und anderen Illusionen geführt, die die Nacht voll ist, andere auf das Licht
gelenkt werden ... Aber wer wird fasziniert sein von der ultimativen Schönheit und der explosiven Kraft, die dich in den ewigen Schlaf zieht?

Siva Six - Blade Runner ( Stardust )

Uploader : Mars19741https://www.facebook.com/Mars19741-518077505014476/http://www.youtube.com/user/

Mars19741Siva Six - Blade Runner ( Stardust )Album : The Twin Moonshttp://www.discogs.com/S...







TIME, THE VALUATOR VERÖFFENTLICHEN NEUE
SINGLE "IN CONTROL"AUS DEBÜT-ALBUM

Nach dem europaweiten Sign-
ing mit Long Branch Records,
der Verkündung ihres Debüt-
albums und der Ankündigung
ihrer ersten Europatour, veröf-
fentlichen TIME, THE VALUA-
TOR nun die nächste Single,
"In Control", mit einem Feature
des Breathe Atlantis Front-
mannsNico Schiesewitz.

Das Album namens "How Flee-
ting, How Fragile" wird am 03.
August 2018 erscheinen und
überall als Digipack erhältlich
sein. Das Debüt besteht aus
12 Tracks, inklusive der bereits
veröffentlichten Singles "Elusive
Reasons", "When I Meet Death"
und "The Violent Sound", welche 
seit Veröffentlichung bereits über 
3 Millionen Streams erreichten 
und ab heute auch "In Control".
Die Band verkündete ihre erste 
Europatour, mit Shows in Eng-
land, Frankreich, Deutschland 
und Schweden! 

Unterstützt von der englischen 
Band "Winchester" werden Time, The Valuator ihr neues Album
live vorstellen und sicherlich 
einige offene Kinnladen zurück-
lassen! Hier alle Daten im 
Überblick:

Time, The Valuator - In Control (feat. Nico Schiesewitz) (Official Video)

The new single "In Control", taken from the album "How Fleeting, How Fragile" out August 3rd, 2018 via Long Branch Records and Famined Records. Get it here: https://TimeTheValuator.lnk.to/HowFleetingH...







rock.kitchen - Neues TV-Format auf DMAX - Rock-
Legende Udo Dirkschneider als Show-Host

Die rock.kitchen wirft ihren Grill an –hier treffen sich die Rockstars in der Backstageküche. Die 
Lieblingsrezepte der Rockmusiker, Backstage-Talk, Koch-Tipps und coole Sprüche werden hier in
einen Topf geworfen. Rock-Legende Udo Dirkschneider ist Show-Host des Formats. Ab 6. September, 
immer donnerstags um 23:15 Uhr auf DMAX München, 10.06.2018 Musik, kühle Drinks und gutes 
Essen sind Erlebnisse, die alle Sinne anregen und auch für Rockmusiker untrennbar zusammen 
gehören. Die Qualität des Caterings beeinflusst unmittelbar eine gute Show, davon können Tour-
erprobte Bands ein Lied singen. Das neue TV-Format rock.kitchen bringt Kochen und Rockmusik 
zusammen-on Top gibt es jede Menge Backstage-Talk und Tour-Geschichten. 

Am 6. September, um 23:15 Uhr startet die erste Staffel der rock.kitchen mit insgesamt sieben Folgen 
auf DMAX. Show-Host ist kein Geringerer als Rock-Legende Udo Dirkschneider (Originalstimme von
Accept, verantwortlich für Hits wie „Balls To The Wall“ oder „Princess Of The Dawn“). In dem kulinarischen 
Talk-Format begrüßt Dirkschneider Musiker wie Apocalyptica, In Extremo, Sabaton, Powerwolf, J.B.O., 
Serum 114 und Gotthard am Grill, um mit ihnen locker zu plaudern und dabei –mit Unterstützung eines 
Profi-Kochs – ihre Lieblingsrezepte neu zu interpretieren. So werden sich in der ersten Folge Micco und 
Eicca von Apocalyptica mit der Kunst des Loup de Mer-Grillens und der Herstellung von Fisch-Popcorn 
beschäftigen. 

Die passenden Getränke spielen in der rock.kitchen ebenfalls eine Rolle: Spätestens in der „Weißbier-
Challenge“ müssen sich die Gäste gegen Udo Dirkschneider beweisen und zeigen, dass sie nicht nur 
trinkfest sind, sondern auch den korrekten Ausschank beherrschen. Produziert wird das Format von
Brigitte Emmrich (Agentur Wellenschlag), die die Idee zur rock.kitchen mit bekannten Musikgrößen der 
Rockszene entwickelte. Die Sendung, die mit jeder Menge Insider-Talk, lockeren Sprüchen, Grill-Tricks 
und Getränke-Tipps aufwartet, geht essentiellen Fragen auf den Grund: Warum wollte Rock-Ikone Udo 
Dirkschneider mal unbedingt Schiffskoch werden? Was zur Hölle ist ein Botox-Hühnchen? Wer wird der 
Champion der Weißbier-Challenge? Und überhaupt: wo kocht und brodelt es mehr, in der Pfanne oder 
 in der Gerüchteküche? Die Antworten und vieles mehr gibt es in der„rock.kitchen“, ab 06. September
 2018, immer donnerstags um 23:15 Uhr exklusiv und in deutscher Erstausstrahlung auf DMAX.

.




RITUAL AESTHETIC "Wound Garden"
(Cleopatra Records/H'art)

Ritual Aesthetic haben für den Release ihres Zweitwerks „Wound Garden“ just bei Cleopatra 

Records unterschrieben. Der Nachfolger zum gefeierten Debütalbum „Decollect“ (2014) dringt 

noch tiefer zu den aggressiven Metal-Wurzeln der Band vor, ohne eine solide Dosis pulsierender 

Synths und atmosphärischer Details zu vernachlässigen. So bietet „Wound Garden“ unter Mithilfe

von Produzent Alex Crescioni (Stygian Sound) sechs brandneue Tracks voller Brutalität.


Das einstige Soloprojekt von Sean Ragan hat sich mittlerweile zu einer vielschichtigen Liveband entwickelt, 

die aus Denvers Underground-Szene deutlich hervorsticht. Nach zahlreichen Shows, bei denen man u.a. mit

Revolting Cocks, My Life With The Thrill Kill Kult und Frontline Assembly die Bühne geteilt hat, ist es 

Ritual Aeasthetic gelungen, die Intensität ihrer Auftritte auch im Studio einzufangen.


Die Gruppe selbst beschreibt es so: „Wound Garden“ ist eine Referenz an die Gegensätzlichkeit zwischen 

dem Tod und der regenerativen Kraft des menschlichen Lebens – und vereint dabei Freud und Leid 

gleichermaßen.


Ritual Aesthetic "The Analog Flesh "(Official Music Video)






THE LOUDEST SILENCE aus Sarajevo - Debütalbum "Aesthetic Illusion"

Die symphonische Metal-Band aus Sarajevo,The Loudest Silence , hat für ihr Debütalbum 
„Aesthetic Illusion" endlich die weltweite Veröffentlichung angekündigt. Die Band, die Bosnien
und Herzegowina und die Länder des ehemaligen Jugoslawien beim Wacken Metal Battle im 
Rahmen des Wacken Open Air Festivals 2015 vertrat, hat ihr Debütalbum fertig gestellt. Für 
dieses Album, das mehr als 60 Minuten Musik enthält, konnte die Band fünf weitere Gastmu-
siker aus verschiedenen Musikrichtungen verpflichten und ist sehr stolz darauf Mark Jansen 
von EPICA als zusätzlichen Sänger auf dem Track 'Gallery Of Wonders' gewinnen zu können.

Das Album „Aesthetic Illusion" ist zum Teil ein Konzeptalbum, denn die meisten Songs handeln von 
der Unsterblichkeit von Ideen, Träumen, Kunst und Liebe, auch wenn die Gesellschaft sie oft nicht billigt 
oder gar verurteilt. Die Botschaft des Albums ist, an sich selbst zu glauben, egal was passiert, und seinen 
Träumen und Ideen zu folgen.

Das Eröffnungsstück des Albums und das erste Sprungbrett des Konzepts ist der Song 'Redemption', für 
den die Band ein Lyric Video vorab veröffentlicht hat.

Der Gitarrist der Band, Mirza Corić, ist zu sehen im Dokumentarfilm „Scream For Me Sarajevo", der eine 
unglaubliche und überwältigende Dokumentation des wahrscheinlich ungewöhnlichsten Rockkonzerte, 
von Bruce Dickinson und seiner Band Skunkworks im Jahr 1994 darstellt, während der Belagerung von 
Sarajevo. Dies ist ein Film über außergewöhnliche Menschen, die den Schrecken des Krieges trotzen und
die Musiker, die ihr Leben riskiert haben, um eine Show für sie zu spielen.

.





"THE FIVE HUNDRED" VERÖFFENTLICHEN SINGLE "SMOKE & MIRRORS" & ALBUMDETAILS

Aggressiv und dennoch euphorisch, aufbauend und dennoch gleichzeitig vereinnahmend!
The Five Hundred sind bekannt dafür Gegensätze zu überwinden und jede Bühne im Sturm
zu erobern. Durch persönliche Kämpfe mit Tourettes, Zwängen, Spiel und Drogensucht, 
perfektionierte die Band ihren Stil und stellte unter Beweis, dass sie eine Naturgewalt sind. 
Nun, 2018, mit Long Branch Records als Partner, will The Five Hundred zeigen, dass sie sich
durch alle Widrigkeiten kämpften und nun stärker denn je sind.

Produziert wurde das Album von Justin Hill (SiKth, Heart Of A Coward, Betraying The Martyrs).

Jeder Song repräsentiert eine verschiedene Facette der Psyche, Person oder Sucht - von Hedonismus und 
Vergessen den ganzen Weg bis Verlockung, Narzissismus, Psychose und ultimativer Selbstzerstörung.

Die unruhigen Zeiten, durch die die Band während der Arbeiten am neuen Album gehen musste, spiegeln sich auch in der Musik wieder, welche von nahezu allen Sub-Genres des Metals besteht und so eine breite 
Masse ansprechen kann. Die Musik ist insbesondere Beeinflusst von Meshuggah, After The Burial & Heart 
Of A Coward, während allerdings Woods-Eleys vor Allem vom Sound der 90er-Drogen-Grunge-Ära zähren 
und dabei an Layne Staley (Alice In Chains) und Chris Cornell (Soundgarden) erinnern.

Mark Byrne sagt über den Song:

"The first single, Smoke & Mirrors, deals with obscuring the realities of an addict's sense of worthlessness 
and depression, losing oneself in a "snowstorm" of abuse, with the "hourglass" of his life slowly counting 
down his days into a self-induced depravity."

"Bleed Red" ist jetzt erhältlich!

The Five Hundred - Smoke & Mirrors (Official Video)

The new single "Smoke & Mirrors", taken from the album "Bleed Red" out August 17th, 2018 via 

Long Branch Records. Get it here: https://TheFiveHundred.lnk.to/BleedRedProduced, mixed and mastered by J...








RABIA SORDA - Album "The World Ends Today"

Bastards unite because
the world ends today! Die
mexikanisch-deutsche Band 
Rabia Sorda hat unter der 
Ägide von Nils Lesser (Cype-
core) ihr bis dato härtestes
Album eingespielt, das jetzt
als Doppel-CD, inkl. Bonus
Mini-Album „Explota! (La
Bomba En Mi Cabeza)“,
erschienen ist.

Mit ungebremster Wut im
Bauch mitten in die Fresse
rein… so lässt sich „The World
Ends Today“, das neue Album
von Rabia Sorda, am besten in
kurze und einfache Worte fas-
sen. Wummernde Elektronik
prügelt sich mit den punkigen 
Rhythmen von Drummer Maxx 
auf einer Front aus Gitarren von 
 Marcus Engel und bildet ein 
infernales Fundament, auf dem 
sich der mexikanische Bühnen-
Derwisch Erk Aicrag so richtig 
schön die Seele aus dem Leib 
schreien und seinen Zorn aus 
dem Leib kotzen kann. Nils 
Lessers Mix packt dieses 
ballernde Stück Zorn in eine 
massive und schön knackige
Wand aus Lärm und lässt den 
Hörer erahnen, dass Rabia 
Sorda nun endlich...



...dort angekommen sind, wo sie schon immer hinwollten. On man das nun Metal, Industrial, Electro-Punk oder was auch immer nennen will, ist eigentlich vollkommen egal, denn es zimmert so mächtig aus den Boxen, dass man spätestens nach einem Song die Hütte auseinandernehmen und unkontrolliert los rocken möchte. Zusätzlich zu den 17 Songs des Hauptalbum spendiert uns die Band noch eine Bonus CD mit 8 Stücken, die weitere, neue Songs, Experimente und Remixe von befreundeten Gruppen enthält. Das Ende ist nah! Let‘s start a riot!

The World Ends Today

Provided to YouTube by GoodToGo GmbHThe World Ends Today · Rabia SordaThe World Ends Today℗ 2018 Out Of Line MusicReleased on: 2018-05-04Composer: Erk Aicrag, Marcus EngelLyricist: Erk Aicr...







SCARLET DORN - "Lack of Night" (Oblivion / SPV)

Mitunter sind es die anscheinend unbedeutenden Dinge, die plötzlich und unerwartet die erstaunlich-
sten Entwicklungen in Gang setzen. Im Fall von Scarlet Dorn war es ein kleiner Videotrack, mit dem
die in Sibirien aufgewachsene Sängerin und Komponistin im Herbst 2014 das Interesse der Hamburger Produzenten Chris Harms (Lord Of The Lost) und Benjamin Lawrenz weckte. Entstanden war der Clip
nach einem nicht ganz ernst gemeinten Aufruf von Lord Of The Lost an ihre Fans, via Facebook den
möglichst schönsten Liebesbrief an die Band zu verfassen. Unter den Einsendungen war auch besagter
Videoclip der bis dato unbekannten Scarlet Dorn, die – sich selbst am Klavier begleitend – einen Song
namens ´I Love The Way You Inspire Me` vortrug. Für Harms und seinen Studiokollegen Lawrenz stand
sofort fest: Hier reift ein Riesentalent heran, um das man sich unbedingt kümmern sollte. Gerade einmal 
drei Jahre sind seither vergangen, und die Entscheidung der erfahrenen Produzenten war goldrichtig. 
In kürzester Zeit ist aus der talentierten Musikerin die Namensgeberin und Galionsfigur der vierköpfi-
gen Newcomer-Band Scarlet Dorn geworden, zu der Lord Of The Lost-Pianist Gared Dirge, Gitarrist 
Bengt Jaeschke und Schlagzeuger Henrik Petschull gehören. In dieser Besetzung hat die Gruppe im 
Frühjahr 2017 auf Tournee mit Lord Of The Lost allabendlich für Begeisterung gesorgt und veröffentlicht
nun Ende Februar 2018, pünktlich zur Tour mit Letzte Instanz, ihre erste Single ‚Hold On To Me'. Bereits 
im Mai folgt zeitnah zur direkt anschließenden Tournee mit Joachim Witt die zweite Auskopplung 
‚Heavy Beauty', das dazu gehörende Debütalbum Lack Of Light ist für August 2018 über Oblivion/SPV 
angekündigt.

Eine solch erstaunlich rasante Entwicklung hat natürlich viele Gründe. Man findet sie vor allem in Scarlet 
Dorns warmer, klarer Stimme, die wie maßgeschneidert klingt für ihre Songs an der Schnittstelle zwischen 
atmosphärisch-düsterem Pop, Rock und Electro-Einflüssen. Gleichzeitig versprüht die 25-Jährige eine künst-
lerische Reife, wie man sie bei so jungen Musikerinnen nur selten findet. Doch auch diese Reife kommt nicht 
von ungefähr: Bereits im Alter von sechs besuchte Scarlet erstmals eine Musikschule und bekam in den folgenden Jahren sowohl eine klassische Gesangsausbildung als auch Klavier- und Gitarrenunterricht. Nachdem sie 2001 mit ihrer Familie von Sibirien nach Heilbronn umgezogen war, nahm sie mehrfach am wichtigsten deutschen Musikförderprojekt ‚Jugend musiziert' teil und trat in diversen Opern- und Musicalaufführung auf.

All das und noch viel mehr explodiert nun auf dem Debütalbum ihrer Band. Gemeinsam mit Harms und 
Lawrenz hat Scarlet eine Vielzahl atmosphärisch dichter Songs komponiert, von denen ein volles Dutzend auf Lack Of Light zu finden ist. Wer die grundsätzlichen songbiometrischen Daten ihrer Musik erfassen möchte, sollte sich unbedingt den Album-Opener ‚Heavy Beauty' mit seiner großen stilistischen Bandbreite anhören. Oder auch ‚Hold On To Me', in dem sich Scarlet Dorn von ihrer poppigen Seite präsentieren. Beim Duett mit Chris Harms in ‚I Love The Way You Say My Name', das aus dem anfangs erwähnten ersten kleinen Videoclip entstand, offenbart Scarlet ihr Faible für Balladen und zeigt in ‚Snow Black' auch Ecken und Kanten: Der Song fordert den Hörer nicht nur mit schrägem Sound und ungewöhnlichem Arrangement, sondern auch mit einer skurrilen Varianten der allseits beliebten Schneewittchen-Story. Apropos: Auch das Stück ‚Cinderella' geht mit dem Aschenputtel-Märchen nicht eben zimperlich um. Bei Scarlet Dorn befindet sich die Protagonistin der Geschichte auf einem wahren Rachefeldzug.

Zu Scarlet Dorn passen diese unterschiedlichen Songs und Stimmungen perfekt, denn ihr hübsches 
Gesicht, die großen dunklen Augen und der gutmütige Blick können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die
charismatische Sängerin eine starke und eigenwillige Persönlichkeit hat. Gerade deshalb steht sie mit Lack 
Of Light am Anfang einer überaus vielversprechenden Karriere, deren Zeuge wir alle gerade werden!

SCARLET DORN - "I don't know I don't care" (official video)

Taken from the upcoming album "Lack Of Light", to be released Aug 31 on Oblivion/SPV.SCARLET DORN live supporting LORD OF THE LOST:04.10. Frankfurt, Batschkapp05.10. Hannover, Musikzentrum06.10. ...







SEADRAKE "ISOLA" (Megahype records/Rough Trade)

Seadrake ist die brandneue Elektropop „Supergroup" bestehend aus dem Sänger Hilton Theissen
(Akanoid), dem Soundtüftler Mathias Thürk (ex-Minerve) und dem Bassisten / Keyboarder Rickard
Gunnarsson
(Lowe, Statemachine). Rickard Gunnarsson – Geboren und aufgewachsen in Stockholm
(SE) spielte der junge Rickard Gunnarsson schon früh in diversen Bands. Im Alter von 7 Jahren verö
entlichte er bereits sein erstes Album und performte später sogar mit Künstlern wie Moby oder den
West End Girls auf diversen Bühnen. Das musikalische Talent hierfür wurde ihm von seinem berühm-
ten Vater Rutger Gunnarsson, dem Bassist der schwedischen Pop-Band ABBA, in die Wiege gelegt.
Im Elektropop-Bereich machte sich Rickard vorrangig mit den in Schweden sehr bekannten Bands
„Statemachine" und „Lowe" einen Namen.

Mit ihnen konnte er verschiedene skandinavische Musikpreise gewinnen, was wiederum dazu führte, dass er
mit der Band „Lowe" durch Nordamerika, Russland und durch große Teile von Ost- und Westeuropa touren 
konnte. Hilton Theissen – Der in Südafrika (ZA) geborene Hilton Theissen war bereits in verschiedenen Bands 
und Projekten musikalisch aktiv und ist aktuell auch Mitglied der progressiven Metalband Dark Millenium und 
der Trance-/Synthpopband Akanoid. Hauptberuflich ist er als Produzent und Songschreiber tätig und arbeitet in 
dieser Funktion mit vielen unterschied- lichen Künstlern in seinem renommierten Wide Noise Studio zusammen.

Mathias Thürk – Geboren und aufgewachen in der Nähe von Berlin (D) entdeckte der aktuell in Zürich lebende
Soundtüftler Mathias Thürk erst spät sein Interesse am Musizieren. Er war über 10 Jahre lang in der deutschen
Elektropop-Band Minerve aktiv und konnte mit dieser Band verschiedene Chartplatzierungen in Osteuropa 
verbuchen. Des Weiteren war die Band
in der Kategorie Beste Elektro / Pop Band für den deutschen Rock & Pop 
Preis nominiert und tourte diverse Male durch Russland sowie große Teile von Ost- und Westeuropa.

Hilton, Rickard und Mathias trafen sich immer mal wieder auf ihren diversen Touren, spielten zusammen auf
Festivals oder arbeiteten bei Remixen in unterschiedlicher Form zusammen. Ihr gemeinsamer Wunsch nach einer
intensiveren Zusammenarbeit führte letztendlich zur Gründung von Seadrake. Schon der Sound der ersten 
beiden Promotion-Singles zeigte sehr deutlich das frische musikalische Potenzial dieser neuen Band und wurde 
von der aufhorchenden Presse als „dunkler treibender Synthiepop mit groovenden Basslinien und einer Prise 
Rock" beschrieben.

Mit der Veröffentlichung der ersten offiziellen Single Lower than this (Someday) feat. Frank M. Spinath konnte
die Band nicht nur Fans und Presse restlos überzeugen, sondern auch viele nationale und internationale DJs 
begeistern. Hierdurch erreichte die Single Platz 4 in den German Electronic Web Charts (GEWC) und Platz 12 in 
den offiziellen Deutschen Alternativ Charts (DAC).

Das mit Spannung erwartete Debütalbum „Isola" wird der Band nicht nur die Möglichkeit geben, sich als ernst
zunehmen- der Newcomer im Electropop Bereich zu etablieren, sondern auch als vielversprechender Liveact in 
Erscheinung treten zu können.

SEADRAKE - Lower than this (Someday) - Album Version

Available digitally and as a limited edition CD-single. Order your digital copy here...iTunes: https://itunes.apple.com/ch/album/lower-than-this-someday-ep/id1218887276Amazon: https://www.amazon.d...








SKINDRED – Neue Single „Machine“ aus dem Album
"BIG TINGS" - ab sofort erhältlich


Gib Gummi: für die walisischen Ragga-Rock / Metal-Visionäre Skindred und ihr siebtes Album Big Tings
ist der Horizont die Ziellinie! Der Nachfolger zum vielbeklatschten Volume von 2015 ist ein schnaubendes, 
stampfendes Monster voller ultra-heavier, bis zum Anschlag verzerrter Riff-Einschläge, die sich die Klinke 
in die Hand mit Benji Webbes fieberhaften Raps geben. Energetischer Metal und Punk reiben sich an 
smoothen Melodien – und selbstverständlich lassen Skindred hier keinen von der Tanzfläche, bevor sie 
nicht ein paar ihrer gigantomanischen Gänsehaut-Refrains gedroppt haben. Überlebensgroße Songs, 
überlebensgroßer Sound! Und dann ist da noch die Single ‘Machine‘ mit Mikrofon-Support von Reef-
Sänger Gary Stringer und Motörhead-Sechssaiter Phil Campbell: das Ding ist so infektiös, dass kein 
Geringerer als AC/DC-Frontmann Brian Johnson den Song als Intro und Outro für seine TV-Show „Cars 
That Rock“ verhaftete! Schnappt Euch Skindred und eine ordentliche Dosis „Newport Helicopter“-Action 
bei einer ihrer explosiven Shows 2018!

Skindred - Nobody (Live at Woodstock Festival Poland 2011) Pro Shot

Union Black Tour 2011 - Live at Woodstock Kostrzyn, Lubusz Voivodship, PolandPrzystanek Woodstock Festival1) Intro / 20th Century Fox Theme2) Stand for Something3) Rat Race4) Trouble (With...








QNTAL – Veröffentlichen neues Album  „VIII – 
Nachtblume“ via Drakkar Records/Soulfood Music

Längst haben sie sich den
Ruf als eines der wohl magi-
schsten und mystischsten
deutschen Musikprojekte
verdient gemacht. Bei QNTAL
verschmelzen mittelalterliche
Melodien mit Electro/Synthie
Sounds zu einer charakter-
vollen Einheit, die den Hörer
sofort in ihren Bann zieht.

Jetzt wurd ihr neues Al-
bum „VIII – Nachtblume“ via
Drakkar Records/Soulfood
Music veröffentlicht. 1992 lan-
deten die frisch gegründeten
QNTAL mit „Ad Mortem Festi-
namus“ einen ersten gewalti-
gen Clubhit. Nach zwei virtuo-
sen wie expressiven Alben –
ungekünstelt als "I" und "II"
betitelt – konzentrierten sich 
die beiden Kreativkräfte, Mi-
chael Popp und Sigrid "Syrah" 
Hausen, vorrangig auf ihr rein 
akustisches Ensemble Estam-
pie, um nach einer achtjährigen 
Pause und mit neuer Mann-
verstärkung erneut in avant-
gardistisch-Qntal'sche Kunst-
welten einzutauchen. Anno 
2014 beginnt für Qntal nach
einer mehrjährigen Pause eine 
neue Schaffensperiode. 




Sarah "Mariko" Newman unterstützte die Band bisher nur bei Live-Darbietungen, gehört ab sofort aber fest zum Lineup. Ihr siebtes Studioalbum erscheint, auf dem die Band erstmals auch ins 17., 18. Und 19. Jahrhundert vorstößt.

Mit „VIII – Nachtblume“ folgt nun das insgesamt achte Werk. Cover und Tracklist dazu wurden nun bekannt 
gegeben.


Qntal "Von den Elben"




 MEHR NEUERSCHEINUNGEN:

.