"Cover Up! Newsmagazine" vergrößert sich!

Künftig findet Ihr hier interessante Neuigkeiten aus dem Musikbusiness: Alles wichtigen Hintergründe zu aktuellen Neuerscheinungen, Statements,

Hörproben und Interviews. Zusätzlich gibt es Tourdates und viele weitere Infos rund um das Thema Musik! Leider ist der Ansturm an zugesendeten Material

und Informationen an das Magazin einfach zu groß geworden, um es auf der Hauptseite unter www.cover-up-newsmagazine.de unterzubringen.

Bitte berücksichtigt, dass die Seite sich noch im Aufbau befindet und viele Eurer zugesandten Daten noch nicht hier zu finden sind.

Besucht auch andere dem Magazin zugehörige Seiten im Internet, wie zum Beispiel www.manmade-ufos.com und die

Seite www.enteryourmatrix.de in der Zwischenzeit. Vielen Dank für Euren Besuch!

MINA HARKER - Zurück mit neuer Single und Video "Schwarze Witwe"


Mit ihrem fulminanten Video „Schwarze Witwe“ liefert die Berliner Musikerin ein

Feuerwerk an künstlerischerEnergie ab und präsentiert sich düster verführerisch.


Mina Harker: „In meinem neuen Song geht es um ewige Verbundenheit und um die Abgründe der Liebe, um Eifersucht, Besessenheit und Verrat.“


MINA HARKER geht seit 10 Jahren unbeirrt ihren musikalischen Weg. Nach den Alben „Tiefer“ und „Bittersüß“, zahlreichen Tourneen und erfolgreichen Konzerten

im Vorprogramm von UNHEILIG, ist für

Frühjahr 2019 die Veröffentlichung des neuen Albums geplant.


Mina Harker vs Laibach - Ohne Dich ( Rammstein )

News & Neuerscheinungen M-N:

MoLD - Album „Horrors“

Erst vor einigen Tagen erschien „Horrors“, das Debüt der schwedischen Retro-Metaller MoLD. Grooviger Hardrock im Stil der frühen Black Sabbath steht bei MoLD auf dem Programm, gepaart mit galaktischer, humorvoller Abgedrehtheit und bluesiger Athmosphäre, wie sie nur die Combos aus dem hohen Norden hervorbringen, die einen Großteil des Jahres und vor allem die Winter in der Dunkelheit verbringen.

Thomas Skogsberg (Hellacopters, Backyard Babies, Entombed, Tiamat etc) hat „Horrors“ den nötigen Feinschliff verpaßt und dem Album seinen Stempel aufgedrückt.

MoLD - Black Forest


Single "My Ghost" & MISTER MISERY

Arising Empire verkündet mit Stolz das weltweite Signing des schwedischen Metal Quartett MISTER MISERY. Willkommen in der Familie!

MISTER MISERY haben ihre Arbeiten am selbst produzierten und gemixten Debütalbum »Unalive« gerade beendet, das die Welt als Repräsentation einer brandneuen Band den Atem stocken lässt. Hungrig das Feuer in den Herzen der Rastlosen und Gebrochenen auf aller Welt zu entfachen, sprengt MISTER MISERY nicht nur die musikalischen Ketten, sondern überzeugen auch mit ihren theatralischen und chaotischen Bühnenperformance. Den wilden Geist der 80er wiederbelebend und zu gleich mit Horror Elementen und klassischer Komposition vereint, beweisen MISTER MISERY sich als vortrefflichen und wahnsinnigen Newcomer in der alternativen Metal Szene.

MISTER MISERY: "We are beyond excited and pumped to join forces with Arising Empire and Contra Promotion to put our band on the stage all over the world. We have fought hard to get to this point and with AE and Contras help we now feel unstoppable! It's hard to find words as to how excited we are since this is something we all have dreamt of since we were kids! A dream has come true!"

Markus Staiger (CEO Arising Empire): "Mister misery from Sweden soon come up with their amazing debut album which could be described as a mixture of glam rock, metal and a touch of Gothic! Marilyn Manson fans as well as all other heavy rockers should watch out and check the first clip „my ghost" - a phenomenal video production by Patric Ullaeus (The 689Eyes, Dimmu Borgir, Within Temptation, Arch Enemy, etc) This young band from Stockholm will kill it, it has been a long time ago where I was so excited about a brand-new band!"

Contra Promotion: "We are very happy to welcome such a talented new Metal band as Mister Misery to our Artist Roster. The voice, combined with the songwriting and look of the band make Mister Misery an act with a very high, unique identity, which sets them apart from other acts in the genre. This convinced us to work with Mister Misery and we are sure that this band has an eventful future ahead of them."

MISTER MISERY supporteten DREAM THEATER auf dem HohentwielFestival 2019 in Singen.

MISTER MISERY ist eine vier Mann Metal Band aus den Straßen Stockholms, gegründet im Februar 2018 von Harley Vendetta & Alex Nine. Mit Energie geladenen Riffs gemixt mit hymnischen Choruses und fetzende Gitarren Solos, haben sie es nicht nur geschafft einen Hype in der Underground Metal-Community zu kreieren, sondern auch die Aufmerksamkeit des bekannten Gründers von Nuclear Blast/Arising Empire, Markus Staiger zu erhaschen und einen Deal mit Arising Empire zu unterzeichnen. Zusätzlich unterzeichnet MISTER MISERY bei Contra Promotion, an der Seite von Größen wie NIGHTWISH, ANTHRAX, THE 69 EYES und vielen mehr.

MISTER MISERY - Alive (OFFICIAL VIDEO)



MASSIV IN MENSCH "Verne (Ave Maria)"

(Katyusha/Tunecore)

Mit zwei nagelneuen Titeln lassen Massiv in Mensch von sich hören.

„Verne (Ave Maria)" ist ein von markanter Electronic Body Music geprägtes, tanzflächentaugliches Stück,

das durch die klassisch ausgebildete Sopranistin Rana Arborea eindrucksvoll unterbrochen wird. Als

musikalisches Grundthema dient hier die von Franz Schubert erschaffene Komposition „Ellens dritter

Gesang" aus dem Jahr 1825.

Mit „The Shores Of England" runden Massiv in Mensch dann ihr „100% Offshore-Electro"-Konzept ab. Die

Rückbesinnung auf die Kernthemen der friesischen Heimat kommen hier eindrucksvoll zum Vorschein. So

kann das Stück auch als „Electro-Shanty" bezeichnet werden, hört man doch die Klänge von

„Rolling Home" immer wiederkehrend.

MONA MUR // Neues Solo-Album "Delinquent" der Berliner Underground-Ikone (Freibank Recordings)

Als künstlerisch autarke Sängerin, Songschreiberin und Produzentin,ist MONA MUR, 80s Survivor, seit nunmehr drei Dekaden kontinuierlich auf Tour und im eigenen Studio mu-sikalisch tätig. Jetzt erschien am 29.03.19 ihr neues Solo-Album„Delinquent" (Freibank Recordings).

Monas Karriere seit den 80er Jahren weist große Brüche

und verschlungene Umwege auf. Als Ausnahmesängerin

gehypet und mit höchsten Erwartungen gestartet, vermochte sie wichtige Arbeiten nicht zur Entstehungszeit zu

veröffentlichen.  

Musikbusiness und poetisches Abenteurertum clashten.

Jetzt sind alle "Altlasten" abgearbeitet. Es ist Zeit für ein 

neues Mona Mur-Album.

Entstanden sind 12 Songs in deutscher Sprache, in hartem schwarz-weiß. Kurze Geschichten und klare Statements,

Urban Desperado Style. Mitstreiter, Co-Autor und Mit-Produzent ist Ralf Goldkind Lucilectric), der sofort zugestimmt hat,

„endlich das Mona Mur-Album zu machen,das ich immer schon machen wollte",Goldkinds hypnotische Twang-Gitarren...

Riffs und Minimal-Elektronik-Loops sind beste Trigger für den Electro-Pop-Rock'n'Roll-Style, der gemeinsam

entwickelt wurde – knallig und catchy.

Eine Reihe geschätzter Musikerkolleg/innen sind mit von der Partie, z.B. Bettina Köster (Malaria!), Anja Huwe

(Xmal Deutschland), Annika Line Trost (Cobra Killer), En Esch (KMFDM), Kristof Hahn (SWANS), Rudy Nielson

(Gitarrist, u.a. Nena + Alphaville) und mehr. Unterstützung gibt es auch wieder von YELLOs Dieter Meier, der ein

Video beisteuern wird.

Mona Mur - Wild ist die Welt

MORGENROT – neues Album „Hertzblut“

Die Thüringer Deutschrocker von MORGENROT veröffentlichten ihr neues Album „Hertzblut“ über

Soulfood Music.

Die 2001 gegründete Gruppe aus Saalfeld wartet dabei

erneut mit 12 Songs auf, die das Leben erzählen und fühlen.

Teils rotzig, rockig, teils einfühlsam und balladesk themati-

sieren Maria, Atze, Steffen, Stephan und Thomas ihre eigenen Geschich- ten, Gefühle und Gedanken und bewegen sich stilistisch dabei irgendwo zwischen klassischem Old School-

Deutschrock, Hardrock und Punkrock. 

Die Band, die sich als lebensnah und dabei sozialkritisch, jedoch unpolitisch sieht, spielt keine poliischen Veranstaltungen und auch nicht mit politisch extremen

Bands zusammen.

Nicht zu verwechseln sind MORGENROT aus Saalefeld mit der NDW-Band MORGENROT, die in den 60ern und 70ern

aus Berlin aktiv war und die es seit etlichen Jahren schon nicht mehr gibt. Mit Omnia differunt veröffentlichte Morgenrot 2006

 das erste Album mit Jörg als neuen Sänger, was die Neu- orientierung verdeutlichte. 

Morgenrot führte, nachdem Stephan 2008 in die Band kam, einen Neustart durch und veröffentlichte, die

erste offiziell im Handel erhältliche, CD Planet der Lügen. Im Laufe der Jahre kam die, aus dem thüringischen

Saalfeld stammende Deutschrockformation, zu wünschenswerter Qualität und reichlich Bekanntheit.

Seit März 2012 ist mit “Zwischen Freund und Feind” das erste Album, über ein Palltenlabel, überall im Handel (sowie

im EMP) erhältlich. Das Album fand reichlich Beachtung und gute Kritiken in der Fachpresse und bei vielen alten

und neuen Fans.

Zum Jahresende 2012 hat Jörg die Band nach gut 8 Jahren als Frontmann aus eigenem Wunsch verlassen. Ersetzt

wurde er durch Steffen, was sich als Bereicherung herausstellen sollte, aber auch eine Neuorientierung mit sich

bringt.

MASSIV IN MENSCH – BADMINTON

(KATYUSHA RECORDS)

Massiv in Mensch widmen sich bei ihrer Vorabsingle einer in der Öffentlichkeit sehr

beliebten, aber in den Medien deutlich unterrepräsentierten Sportart, nämlich Badminton.

Der Band um Daniel Logemann war es ein Anliegen, die Leichtigkeit und Ästhetik des

Spiels, gepaart mit den harten Schlägen, zu vermischen und zu vertonen.


Der von stringenten EBM-Sequenzen geprägte Titel passt zudem optimal in die

dunklen Clubs des Sommers.

Massiv in Mensch - Badminton

MONSTERGOD "Invictus" - Jetzt erhältlich

(Space Race Records/Audioglobe)

MONSTERGOD, bestehend aus Smola (keyboard, sampling, programming und bekannt von

CONTROLLED COLLAPSE) und Schnitter (vocal, keyboard, sampling), beglücken uns mit

Darkelektro und Indutrial-Rock der Extraklasse.

Das Powerduo serviert uns 12 Songs in absoluter Perfektion. Die synthetischen Drums im Midtempo

harmonieren perfekt zu den kalten Keyboardklängen, den harten Vocals und den gelegentlich verzerrten

Gitarren.

Das Ganze ergibt eine imposante, melodiöse Songstruktur in die man sich nur fallen lassen kann und von

der man nahezu hypnotisiert wird.

„Invictus" ist ein Album das man sich nicht entgehen lassen darf und MONSTERGOD eine Band, von der

man noch viel hören wird!

Monstergod - God Lay Dead - Official Audio/Lyrics

Monstergod - God Lay Dead - Official Audio/Lyrics. Poem by Stephen Crane.Released: 16.03.2018.Invictus album to buy at http://monstergod.comMany thanks to our guests: Sin Quirin​ - Ministry​ and ...

M.I.N.E "Unexpected Truth Within" (Oblivion / SPV)

M.I.N.E bestehen aus Camouflage- Sänger Marcus Meyn,

Fools Garden-Gitarrist/Komponist Volker Hinkel sowie Schlagzeuger/Keyboarder und Produ- zent Jochen Schmalbach (u.a. Madonna, Depeche Mode, Aha, Fanta 4).

Wie heißt es so wunderbar stimmungsvoll bei Hermann Hesse: Und jedem Anfang wohnt ein Zauberinne. Besser als Hesses Motto hätte wohl kaum ein anderes Zitat auf M.I.N.E zutreffen können. Denn in der Tat ist es der Zauber des Neuen, gepaart mit der großen Erfahrung und großartigen

Musikalität aller Beteiligten, die das neue deutsche Elektro-Pop-Trio M.I.N.E sonachhaltig auszeichnet.

Meyn, Hinkel und Schmalbach arbeiten schon seit vielen Jahren erfolgreich zusam- men. Hinkel hat für Camouflage erstmals auf

dem Album Sensor (2003) Gitarre gespielt und war mit der Gruppe anschließend regelmäßig auf Tournee, Schmalbach stieg

bereits 2001 als Live-Schlagzeuger ein. Beide sind auf der Camouflage-Scheibe Greyscale(2015) auch als Co-Produzenten

und Co-Autoren vertreten. „Die Konstella- tion aus Volker, Jochen und mir funktioniert einfach perfekt", freut sich Marcus Meyn: 

„Denn wir sind das Live-Element von Camouflage und kennen daher unsere gegenseitigen Stärken und

Schwächen. Wir nutzen bei M.I.N.E einfach den Vorteil der kurzen Wege, halten spontan neue Ideen fest,

arrangieren sie und testen sie bereits beim nächsten Konzert vor Publikum. So etwas geht nur, wenn man

sowohl großes Vertrauen zueinander hat als auch ganz ähnliche musikalische Visionen teilt. Durch unsere

gemeinsame künstlerische Erfahrung gilt für M.I.N.E die Losung: alt vertraut aber neu!"

Im Mai 2018 erscheint das M.I.N.E-Debütalbum Unexpected Truth Within. Komponiert von allen drei Bandmit-

gliedern belegt die Scheibe, dass die Mischung aus Meyns charismatischer Stimme, den handwerklichen, kompo-

sitorischen und produktionstechnischen Fähigkeiten seiner beiden Bandkollegen Hinkel und Schmalbach sowie

das sichere Gespür für eingängige Melodien und griffige Arrangements auf ganzer Linie fruchtet. Dabei findet

man unter den zwölf neuen Songs natürlich die eine oder andere Nummer, die ganz ähnlich auch bei Camouflage

vorstellbar gewesen wäre. Meyn: „Wenn ich mir ein Stück wie ´Dangerous` anhöre, entdecke ich so manche

Parallele. Andererseits erinnert mich der Song an ´Road To Nowhere` von Talking Heads, nur dass unser Track

neben dem monotonen 80er-Jahre-Flair noch fordernder, dunkler und mysteriöser klingt." Ähnliches gilt auch für

´Things We´ve Done` mit seinem sphärischen Electro-Vibe und dem pulsierenden Groove.

Demgegenüber haben M.I.N.E ihr stilistisches Spektrum deutlich breiter aufgestellt, wie das von einem starken

Gitarrenriff durchzogene ´The One` deutlich zeigt. Apropos: Das treibende ´Reach Out` ist laut Meyn ebenfalls

von „totaler Gitarren-Dominanz" gekennzeichnet und dokumentiert, wohin bei M.I.N.E speziell die Reise auf der

Bühne geht. In diesem Zusammenhang muss auch ´To The Wonder` erwähnt werden, ein Stück, das mit jedem

weiteren Entwicklungsschritt an Profil und Klasse gewonnen hat. „Erst bekam der Song durch Volkers Gitarren-

arbeit ein anderes Flair, dann haben wir das Tempo verlangsamt und damit die Intensität gesteigert." Ein ganz

spezielles Feeling findet man auch beim wohl außergewöhnlichsten Track des Albums: Als letzte Nummer

für Unexpected Truth Within entstand unmittelbar vor dem Studiotermin die Klavierballade ´A World Without

A Smile`, die durch Meyns gefühlvollen Gesang und eine kurze Akustikgitarrensequenz auf gleich drei Ebenen

glänzt. 

All das und noch viel mehr werden die Zuschauer in den kommenden Monaten zu sehen und hören bekommen.

Im Januar 2018 erschien die erste Single ´The One`, im März folgte eine zweite Auskopplung, und für Spätsommer

2018 ist eine große Tournee geplant. Meyn: „Natürlich liegt bei den Konzerten unser Schwerpunkt auf dem

Material von Unexpected Truth Within, aber wir werden sicherlich auch einige Camouflage-Hits und einen Song

meines Projekts Resistance D einbauen." Und was hätte Hermann Hesse dazu gesagt? Möglicherweise: Auch

jedem Konzert wohnt ein besonderer Zauber inne!

MAX PROSA - Akustikalbum erschienen

MAX PROSA – Außergewöhnliches Akustikalbum „Heimkehr" erschienen. 

Max Prosa ist seit fünf Jahren, drei Alben und unzähligen Konzerten fester Bestandteil der

deutschen Musikszene. Er ist nicht nur klassischer Singer/Songwriter, sondern auch Geschichten-

erzähler und Poet. So verwundert es kaum, dass er dieses Frühjahr mit zwei außergewöhnlichen

Veröffentlichungen aufwartet: Mit seinem Akustikalbum „Heimkehr" und dem Buch „Im Stillen“.

Für „Heimkehr“ ist der Berliner Künstler einen ganz ungewöhnlichen Weg gegangen:

Prosa schloss sich mit einer Telefunken Bandmaschine aus den siebziger Jahren zuhause ein und nahm seine

Musik genau so auf, wie sie aus ihm heraus kam. So erzählt er packende Geschichten zum Klavier oder zur

Gitarre und ab und an sind ein paar Freunde mit dabei, am Kontrabass oder Cello. Zwei namenhafte

Wegbegleiterinnen Prosas singen mit: Alin Coen und Dota Kehr.

Auf eine Reise lädt auch Prosas Buch „Im Stillen“ ein – auf eine Reise durch seinen ganz besonderen

Kosmos. Das Buch enthält zahlreiche Gedichte, Kurzgeschichten und alle bisherigen Songtexte von Max

Prosa, illustriert vom Leipziger Künstler Lucian Patermann.

Der Hauptstädter Max Prosa ist eine Besonderheit im Deutschpop. Mit seinen lyrischen Texten über

Sehnsucht und innere Zerrissenheit hat er sich deutschlandweit ein großes Publikum erspielt und zählt zu

den besten Liedermachern des Landes. Vor drei Jahren hatte Prosa die ungewöhnliche Idee, seinen Fans

Gedichte und Kurzgeschichten einmal im Monat per Abonnement zukommen zu lassen. Die Resonanz war

überwältigend, so dass aus der Bitte der Fans, ihnen mehr von diesen lyrischen Werken zu geben, die

Grundidee zu dem Buch geboren war.

„Mein erstes Gedicht habe ich mit ungefähr 12 Jahren geschrieben“, so Prosa. „Es hatte irgendwas mit

Urknall zu tun und ich gestaltete die Worte so, wie ich es in etwa aus dem Deutschbuch kannte. Gedichte

schreiben ist mir ein Lebensinhalt geworden, vielleicht vergleichbar mit Fotos, denn zu jedem Text gibt es

in meinem Kopf eine korrespondierende Zeit, einen Gefühlszustand oder ein Erlebnis."

Max Prosa mit Alin Coen - Solang ich darf

Massiv in Mensch feat. Rana Arborea

Gonger (Radio Edit) / Katyusha Records


Nach „Badminton" erschien jetzt mit „Gonger" im Radio Edit nun die zweite Vorabsingle von „Massiv in Mensch". Wie gewohnt arbeiten

MiM hier mit der klassisch ausgebildeten Sopranistin und Rocksängerin Rana Arborea aus Friesland zusammen.


Mit „Gonger" greifen „Massiv in Mensch" textlich einen nordfriesischen Volksglauben der Inseln Amrum und Sylt auf und zeigen damit 

aufgrund ihrer friesischen Herkunft hohe Authentizität. Die Elemente der Mystik, der Härte aber auch der Sehnsucht und Liebe werden 

durch den starken Gegensatz der Vocals klanglich gestaltet und umgesetzt.


Die von Katyusha Records veröffentlichte Single ist sowohl auf CD (Amazon on demand) als auch digital erhältlich. Der Vertrieb wird durch „Tunecore" gewährleistet. Zeitgleich veröffentlichen „Massiv in Mensch" auch erneut ihr 2013er Album „The Cortex Zero Effect", inklusive einiger Bonus-Tracks. Damit wird dieses Album endlich auf allen gängigen Plattformen wie Itunes, Spotify, Deezer usw. erhältlich sein.


News & Neuerscheinungen O-P:

HIER KLICKEN!