Titel

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken


News & Neuererscheinungen A-D:

ANDREAS KÜMMERT – im Herbst auf „Something In My Heart“-Tour 

Nach dem mit Gold ausgezeichneten Top 3-Album „Here I Am“ und dem ebenso gefeierten 2016er 

Nachfolger „Recovery Case“ machte Andreas Kümmert im letzten Jahr den Weg frei für seinen nächsten 

Schaffensabschnitt. Auf seinem im Sommer veröffentlichten Album „Lost And Found“ entfernt sich

Kümmert einen ganzen Schritt von seinen einstigen Singer/ Songwriter-Wurzeln, um sich einer 

genreübergreifenden Vielfalt neuer und moderner Einflüsse zu öffnen: Angefangen bei swingendem 

Neo-Soul, über hoch ansteckenden Funk, bis hin zu opulent orchestrierter Popmusik und gefühlvollen 

Gospel-Einflüssen spannt er seinen stilistischen Bogen – das alles, ohne sich selbst auch nur einen 

Moment lang untreu zu werden. Eine musikalische Weiterentwicklung, die größer wohl nicht sein könnte

und mit der er vielleicht auch hier und da polarisiert. Wieder einmal. Doch das war ihm schon von Anfang

an bewußt. Ein gut kalkuliertes Risiko: Denn nur wer Reibung erzeugt, der bringt Herzen zum Brennen.


Wie sehr die Musik bei ihm Herzblut bedeutet, wird auch auf der im Herbst kommenden Tour deutlich. Sie trägt den

Titel „Something In My Heart“ und wird Andreas auf 16 Terminen durch Deutschland und die Schweiz bringen.

So wie sein eigenes Herz, von denen gleich mehrere in seiner Brust pochen: „Ich hatte schon immer einen breit 

gefächerten Musikgeschmack. Und ich habe erkannt, dass die Musik die treibende Kraft in meinem Leben ist. Sie lässt 

mein Herz schlagen“, wie Kümmert auch kürzlich mit seiner ersten Singleauskopplung „Keep My Heart Beating“ gezeigt 

hat; seiner ganz persönlichen kreativen Reanimation nach einer langen künstlerischen Durstrecke. „Ich probiere mich 

heute viel stärker aus, als noch vor ein paar Jahren. Ich scheue mich nicht mehr davor, verschiedene Seiten von mir zu 

zeigen. Es gibt nicht nur einen einzigen Andreas Kümmert, der nur eine Art von Musik macht. Ich will mich nicht selbst 

limitieren. Und ich habe kein Problem mehr damit, Popmusik zu komponieren. Früher habe ich mich vor dem Begriff 

gefürchtet und ganz bewußt vermieden, radiotaugliche Stücke zu schreiben. Mittlerweile habe ich gelernt, auch diese

Seite von mir als Teil meiner Persönlichkeit zu akzeptieren.“ Schon seit jeher war der aus dem kleinen Städtchen 

Gemünden am Main stammende ECHO-Nominee ein Paradebeispiel dafür, seinem untrüglichen Bauchgefühl zu folgen 

und durch harte Arbeit sowie einen festen Glauben an sich selbst immer wieder den nächsten Schritt zum Betreten 

künstlerischen Neulands zu wagen.


2018 hat der Vollblutmusiker seine markante, sofort wiedererkennbare Soundästhetik mit Unterstützung der beiden 

Produzenten Jules Kalmbacher (Tim Bendzko, Mark Forster, Xavier Naidoo) und Jens Schneider (Max Giesinger, Joris, 

Wincent Weiss) einer Frischzellenkur unterzogen, die seine enorme Weiterentwicklung als Songwriter und Texter

spiegelt, der sich heute auch in mainstreamigeren Klanggefilden hörbar wohl fühlt. Erstmalig seit Release seines 2012 

erschienenen Debütalbums „The Mad Hatter´s Neighbour“ entstanden sämtliche Lyrics und alle Kompositionen im 

absoluten Alleingang – Andreas Kümmert pur und unverfälscht! „Ich habe in der letzten Zeit viele Songs geschrieben, 

die einfach nicht gut genug waren“, so Kümmert über seinen Drang, sich ständig weiter zu entwickeln. „Mir wurde 

irgendwann bewußt, dass ich in einer künstlerischen Einbahnstraße steckte, in der es nicht mehr weiter ging. Also habe 

ich hart an mir gearbeitet und mich bis zum Maximum unter Druck gesetzt. Mit dem Song `Keep My Heart Beating` ist 

schließlich irgendwann der Knoten geplatzt. Ich gehe heute auf eine viel unverkrampftere Art mit meinen Stücken um

und möchte beweisen, dass ich nicht nur ein guter Sänger, sondern auch ein ebenso guter Songwriter bin, der in einer 

internationalen Liga spielt und der auch in der Lage ist, große Popsongs zu schreiben.“


Bereits seit Anbeginn seiner Musikerkarriere besaßen Kümmerts Songs eine Art Kompassfunktion, die ihn stets 

verlässlich aus schlechten Zeiten herausmanövriert und den richtigen Weg gezeigt haben. Songwriting als 

Selbsterfahrungsprozess mit dem Ziel, herauszufinden, was ihn emotional bewegt und wer er eigentlich ist. Mit „Lost 

And Found“ verfolgt Andreas Kümmert nun weiter seinen Weg, sich der Zukunft und der niemals endenden Schlacht mit 

seinen Dämonen zu stellen. „Auf dem Album geht es darum, sich selbst zu verlieren und irgendwann wieder zu finden. In 

meinen Augen verfolgt jeder in seinem Leben einen vorgegebenen Pfad, von dem man immer wieder abkommt. Die einen 

weniger weit, andere schlagen komplett andere Routen ein, die einen oft ganz schön in die Irre führen und sehr steinig 

werden können. Es dauert manchmal eine Weile, diese Fehler zu erkennen und seinen Kurs zu korrigieren. `Lost And 

Found` stellt so etwas wie einen Zwischenreport von meiner Reise dar.“


Mit einer bunten Mischung all seiner Alben und der ein oder anderen Überraschung

wird Andreas Kümmert im Duo wieder für Furore sorgen!








DOUX  schon vor Veröffentlichung ihres Debüts 

mit dem Berlin Music Award nominiert 

Nu–Metal ft. Trap Beats  Album presents" der Frankfurter jetzt erhältlich

Schwere Riffs feat. kopfnicka Trap-

Beats auf treibende Drums die die Hörer 

direkt in die Musik reinziehen und nicht 

mehr loslassen. Sänger Mert brüllt dazu 

hart angefuckt ins Mic. Seine VocalsSkills 

decken eine überragende Vielseitigkeit, 

aus sich die Seele aus Leib schreien 

und sachtem Gesang bis hin zu hartem 

Strassen Trap/Rap, ab. Kassetten und 

Walkman Flair à la 1999. Eben nur 

brandaktuell. 


Schon vor ihrer Live-Premiere 

wurden die Newcomer aus Frankfurt 

2018 mit ihrem ersten Musikvideo, 

Over, für die Berlin Music Awards 

nominiert. Motiviert von diesem 

Achtungserfolg hat das Quartett 

alle Energie ins erste Album mit 

Namen „presents" gesteckt. Es 

erschien bei Bleeding Nose 

Records.


Alle Bandmitglieder haben bereits 

jahrelange Erfahrung im Musikgeschäft. 

Da wäre Frontmann Mert – in der Szene 

als Sänger der inzwischen aufgelösten 

Hardcore-Band The Green River Burial 

bekannt. Entsprechend handeln einige 

seiner Lyrics von Untergrund-Erfahrun-

gen, negativer Energie und Verrat. 




Andere wiederum brechen gerade mit genretypischen Outlaw-Klischees. Dabei überlassen Doux die konkrete 

Ausdeutung der Texte dem Hörer. So auch in Over: „like a scratch that you left on my skin/bring demise when you 

shoot me“.


Hintergründig erscheint auch der Bandname: Doux, gesprochen wie geschrieben (also Dux). Ursprünglich 

entstammt das Wort aus dem Französischen, meint „süß, sanft oder lieblich“. Unpassend für eine Metalband? Auf 

den ersten Blick vielleicht. Ex-Hardcore-Shouter Mert, über und über tätowiert, schüttelt den Kopf: „Wir sind alle vier 

ganz lieb! Wir machen nur unheilig-böse Musik und schreien viel...“ Knuddel-Schafe im Wolfspelz also? Nein. Das 

hieße ja berechenbar zu sein. Ein wenig Geheimniskrämerei um den Big-Bang gehört zum Biz nun mal dazu. Es 

schadet nie, ein Überraschungs- Ass aus dem Ärmel zu ziehen.


So verraten die vier Vollblut-Musiker derzeit nicht, wann sie live gehen werden. Auch über ihre Show wollen sie 

sich noch nicht äußern. Nur soviel Information rückt Mert heraus: „Am meisten freue ich mich, wieder mit Hardcore-

Bands die Bühne zu teilen. Schonen werden wir uns nicht, im Gegenteil!“ Dabei schielt das Frankfurter Kollektiv 

bereits in Richtung der großen Festivals – schließlich ist das Leben erst perfekt, wenn die Bude brennt. 

Und zwar lichterloh.


Dabei sollte ihnen helfen, dass Over, das erste von fünf Musikvideos, bereits für die Berlin Music Video Awards

2018 nominiert war. Der Frankfurter Autor und Regisseur Alexander Frank drehte das Video mit großem personellem 

Aufwand an nur einem Tag in der Kunsthalle Mainz. Auch das zweite Video 68 entstand unter der Regie Franks.


Dass sie auch musikalisch einige Stangen Zündhölzer eingepackt haben, belegen Doux mit ihrem Debütalbum. Die 

Songs leben von schweren Riffs und modernen Trap-Beats auf fetten Drums. Sänger Mert brüllt dazu hart angefuckt 

ins Mic. Seine Skills decken eine phänomenale Vielseitigkeit im Stil von Slipknot-Shouter Corey Taylor bis hin zu 

Limp-Bizkit-Rap ab. Ein Flashback in die Hochzeit des Nu Metals? Ja, genau das ist es – nur eben brandaktuell 

produziert. 


DOUX - Unhit (official Music video) | Bleeding Nose Records





CARDIOCHAOS "The Space Between The Notes" // Neues Album // VÖ: 31.05.19 (SMILE/Believe)

Gerne möchten wir Euch das neue 
Album "The Space Between The 
Notes" von CARDIOCHAOS vor-
stellen, das am 31.05.19 via SMILE 
Records erscheinen wird.

Brunner quält ein obsessiver Schaffen-
sdrang, verursacht durch die Extrasys-
tolen, die er in seiner Brust spürt – zu-
sätzliche Herzschläge, die sich zwisch-
en den normalen Schlägen bemerkbar 
machen, auch bekannt als Herzstolpern, 
und Inspirationsquelle für den Namen 
„Cardiochaos“. Der angeblich harmlose 
Defekt hat einen Nebeneffekt: Sein Herz 
lässt den Musiker nicht zur Ruhe kommen. 
Den unregelmäßigen Rhythmus in seiner
Brust stellt er den harten Beats unter 
seinen Songs gegenüber.

Der ehemalige Filmakademie-Student 
von Michael Haneke arbeitet neben
Cardiochaos als Filmregisseur. Sein 
Debütfilm „Mein blindes Herz“ gewann
zahlreiche Preise auf internationalen 
Filmfestivals. Brunners darauffolgender 
zweiter Spielfilm „Those Who Fall Have 
Wings“ - der den selben Titel wie Cardio-
chaos‘ zweites Album trägt - wurde auf 
dem 50. Karlovy Vary IFF 2015 mit dem 
Spezialpreis der Jury ausgezeichnet.



 Brunner arbeitete vor einiger Zeit an seinem dritten Spielfilm „To the Night“ mit dem US-Amerikanischen
 Schauspieler Michael Pitt in der Hauptrolle in New York.

Cardiochaos‘ zweites Album „Those Who Fall Have Wings“ befasst sich, wie der gleichnamige Film, mit der 
Aufarbeitung des Verlustes eines geliebten Menschen, inspiriert durch den kürzlichen Tod von Brunners Großmutter. 
Im Gegensatz zum Film und trotz des existentialistischen Grundthemas, beschäftigt sich das Album auf zugängliche 
Weise mit der Aufarbeitung und ist geprägt von einem starken Lebenswillen der die dunklen Momente hell 
erleuchtet.

Man mag es Indie-Grandezza nennen: Cardiochaos‘ Einflüsse sind Ohrwurmschwangere, radiofreundliche 
Alternative Acts wie The Knife oder The Cure, gebrochen durch das Prisma von Cardiochaos‘ Eigenartigkeit. In der 
Vergangenheit oft mit Radiohead verglichen, findet Brunner auf seinem zweiten Album zu seiner eigenen Stimme.
Gespenstisch luftige Vocals, hypnotische Hooks, die die Dunkelheit abwehren und Rhythmen, die die Toten tanzen 
lassen - das ist „Those Who Fall Have Wings“.

Die Musikvideos des Filmemachers sind intensive, bildgewaltige und oftmals verstörende visuelle Welten, die man 
sich nicht entgehen lassen sollte. Das Video zum seiner Großmutter gewidmeten Song „Dementia“ zeigt Ausschnitte 
aus dem Spielfilm „Those Who Fall Have Wings“. Und hier das Video der aktuellen FM4 Single „Youth has Gone“.

Cardiochaos wird live von 3 Multinstrumentalisten begleitet - ein intensiver, bassgeschwängerter Rockauftritt, der vor 
allem von Brunners Gestik lebt, der auf der Bühne und im Publikum vollkommen aufgeht. Ein wenig gruselig. Aber 
fesselnd. Und über allem liegt der Beat, das Herz, das alles zusammenhält und von der Besessenheit eines 
Getriebenen erzählt.

Im Oktober 2010 wurde Cardiochaos zur FM4 Band des Monats gewählt, die Songs „Discosleep“ sowie „Youth Has 
Gone“ wurden auf den FM4 Soundselections 23 und 33 gefeatured.

Cardiochaos - In the Head I Kill - OFFICIAL VIDEO







BORDERS
VERÖFFENTLICHEN DRITTE SINGLE "NOTHING TO LOSE"

BORDERS haben ihre neue Single "Nothing To Lose" veröffentlicht. Das Debütalbum "Purify" des britischen 
Quartetts ist ebenfalls erhältlich.

Aus Lincoln, England stammend, drängen Borders darauf, in einer neuen Ära der harten Musik führend zu sein, indem

sie Genres und Stile nahtlos miteinander verbinden, um ein erdrückendes, aber melodisches und einzigartiges Erlebnis zu 

schaffen. Seitdem sie sich 2016 mit dem neuen Sänger JJ zusammengeschlossen haben, arbeiten Borders hart daran, die 

Zuschauer in Großbritannien und Europa mit ihrer energiegeladenen, kraftvollen Live-Performance zu beeindrucken. Von

ausverkauften Heimatstadtshows über Support für Skindred und Whitechapel bis hin zur Tech-Fest Bühne elektrisieren 

und unterhalten Borders konsequent die Menge.  


Während sie zusammen mit Martyr Defiled auf ihrer UK/EU-Abschiedstournee auftraten, befand der Metal Hammer über

ihre  Live-Show: "Borders überzeugen mit einer energischen Bühnenpräsenz und einer Armada von head-bang-

verursachenden Grooves."


Die "Diagnosed" EP, auf der sie sich zu modernen Themen wie Gesundheitsversorgung, Sparsamkeit und Korruption 

äußerten, wurde 2017 veröffentlicht. Sie erhielt hervorragende Rezensionen von Metal Hammer und anderen Magazinen

und regelmäßig Radioplays über Kerrangs Fresh Blood. Das Songwriting, die Eingängigkeit, das technische Können und 

die schiere Brutalität der Platte waren für die Kritiker herausragende Punkte.


Nachdem sie der Welt einen Eindruck von ihrem Potenzial vermittelt haben, sind Borders bereit, ihr Debütalbum zu 

veröffentlichen. "Purify" ist ein ehrgeiziger erster Langspieler, der die Geschichte der menschliche Korruption 

dokumentiert; von den Kriegsgräueln japanischer Todeslager im Jahr 731 über die moderne politische Korruption im 

Krieg bis hin zu einer düsteren Vision von zukünftigen potenziellen Gesundheitssystemen in "Wake Up". "Purify" ist ein 

Statement über den Zustand der Welt von heute, gestern und morgen, das nicht nur unglaublich klingt, sondern auch die 

Art und Weise verändern könnte, wie man die Welt um sich herum betrachtet. JJ sinniert über die Entwicklung der 

menschlichen Korruption; die barbarischen Anfänge des Massenschlachtens von bestimmten Gruppen mögen dem 

Durchschnittsbürger weit entfernt erscheinen, aber nicht nur existieren diese Gräueltaten noch, sondern Korruption 

und Böses haben sich weiter zurückgezogen und sich hinter verschlossenen Türen verkleidet. Eine Tarnung, die mit 

Informationen und der Bereitschaft, die eigenen Überzeugungen in Frage zu stellen, aufgehoben werden kann. "Purify"

ist ein Aufruf zur Säuberung von Korruption und ein Aufruf an jeden Menschen, mehr über die Welt nachzudenken, 

in der er lebt.


Borders - Nothing To Lose (Official Graphic Video)







BLUTENGEL – Neues Studioalbum „Un:Gott“ 

Zwei Jahre nach dem Top-5 

Album „Leitbild“ und mit drei 

Vorabsingles im Rücken veröffent-

lichten Blutengel ihr neues Album 

Un:Gott“. Einmal mehr gewährt 

Frontmann Chris Pohl einen Blick

in seine Welt, die musikalisch wie 

auch textlich vor allem eins 

geworden ist: Größer!


Wo vor genau 20 Jahren mit „Child 

Of Glass“ die Reise begann, schließt

sich der Kreis nun, denn „Un:Gott“ 

schlägt den Bogen von der Frühzeit 

bis in die Zukunft. Der traditionelle 

und von Fans geliebte Stil wird bis 

zur letzten Konsequenz ausgereizt. 

Epische Melodiebögen verbinden 

sich mit tanzbaren Beats zu sinistren, 

absolut eingängigen Hymnen, die 

vom Sangesduo Chris Pohl und 

Ulrike Goldmann getragen werden. 

Die Refrains gehen noch direkter

ins Ohr, die Melancholie ist noch ein

bisschen düsterer, die wütenden Parts 

sind noch zorniger, die Hoffnung noch 

ein bisschen strahlender, die trans-

portierten Emotionen noch intensiver. 

Dabei überzeugt die Band in ihrer 

Kompromisslosigkeit, mit der sie ihre 

Trademarks pflegt und mit viel Gefühl 

in die neue Zeit trägt. Das zeigt auch 

das sich direkt vom Titel herleitende 

Textkonzept: 



Wo der Unmensch ein Mensch ist, der Schlechtes tut, verbreitet der „Un:Gott“ Hoffnungslosigkeit und lässt schlimme 

Dinge passieren. Sollte man einen solchen Gott anbeten und seine strengen Regeln befolgen? Oder ist man dann 

nicht auf der Gegenseite besser aufgehoben? Die Frage nach dem Tod und dem was danach kommt, drängt sich 

förmlich auf. Doch auch der Mensch mit seinen Leiden und Lastern hat seinen Platz, einschließlich dem, was sein 

größter Segen und sein schlimmster Fluch ist: Die Liebe.


„Un:Gott“ erschien in folgenden Versionen:

Die Einzel-CD mit dem Album, ganz pur und mit dem wunderschönen Booklet. Ein bisschen mehr gibt es auf der 

Deluxe-Doppel-CD im Digipak mit 9 Bonustracks.


Schallplattenliebhaber greifen lieber zum limitierten blutroten Doppelvinyl im edlen Gatefold, das das Artwork 

dank seiner schieren Größe perfekt zur Geltung bringt. Das Vinyl kommt inklusive  Downloadcode. 


Das absolute Maximum ist dann das limitierte Boxset, das wirklich das ganze Programm bietet: Neben der Deluxe-

Doppel-CD gibt es exklusiv in diesem Paket das exklusive Minialbum „Demons Of The Past“, in der Blutengel ihre 

ganz eigenen, charakteristischen Versionen von Chris Pohl‘s Lieblingsstücken aus den Achtzigern präsentieren.

Zusätzlich hat sich Chris mit Alchemy of England zusammengesetzt und einen exklusiven handgemachten Kreuz-

Anhänger designed. Der massive Anhänger von 6,4 cm Länge besteht aus Metall und hat das Bandlogo auf beiden 

Seiten eingeetched – das hält für die Ewigkeit! Und dank der verschieden ausgerichteten Bandlogos auf beiden 

Seiten und den Schlaufenlöchern oben und unten könnt ihr das Kreuz aufrecht oder abwärts gerichtet tragen, je 

nach Vorliebe. Und um das Paket abzurunden sind fünf hochwertige Kunstdrucke mit exklusiven Motiven der

Band im Boxset enthalten.


Blutengel - Vampire (Official Musicvideo)






BORDERS - NEUES ALBUM / ERSTE SINGLE "731" 

Aus Lincoln, England stammend, 

drängen Borders darauf, in einer neuen

Ära der harten Musik führend zu sein,

indem sie Genres und Stile nahtlos 

miteinander verbinden, um ein erdrück-

endes, aber melodisches und einzigar-

tiges Erlebnis zu schaffen. Seitdem sie 

sich 2016 mit dem neuen Sänger JJ 

zusammengeschlossen haben, arbeiten

Borders hart daran, die Zuschauer in 

Großbritannien und Europa mit ihrer

energiegeladenen, kraftvollen Live-

Performance zu beeindrucken. 



Von ausverkauften Heimatstadtshows 

über Support für Skindred und Whitecha-

pel bis hin zur Tech-Fest Bühne elektrisie-

ren und unterhalten Borders konsequent 

die Menge.  

Während sie zusammen mit Martyr Defiled 

auf ihrer UK/EU-Abschiedstournee auftra-

ten, befand der Metal Hammer über ihre

Live-Show: "Borders überzeugen mit einer 

energischen Bühnenpräsenz und einer 

Armada von head-bang-verursachenden 

Grooves." Die "Diagnosed" EP, auf der 

sie sich zu modernen Themen wie Ge-

sundheitsversorgung, Sparsamkeit und 

Korruption äußerten, wurde 2017 ver-

öffentlicht. 



Sie erhielt hervorragende Rezensionen von Metal Hammer und anderen Magazinen und regelmäßig Radioplays

über Kerrangs Fresh Blood. Das Songwriting, die Eingängigkeit, das technische Können und die schiere Brutalität 

der Platte waren für die Kritiker herausragende Punkte.


Nachdem sie der Welt einen Eindruck von ihrem Potenzial vermittelt haben, sind Borders bereit, ihr Debütalbum 

zu veröffentlichen. "Purify" ist ein ehrgeiziger erster Langspieler, der die Geschichte der menschliche Korruption 

dokumentiert; von den Kriegsgräueln japanischer Todeslager im Jahr 731 über die moderne politische Korruption im 

Krieg bis hin zu einer düsteren Vision von zukünftigen potenziellen Gesundheitssystemen in "Wake Up". "Purify" ist 

ein Statement über den Zustand der Welt von heute, gestern und morgen, das nicht nur unglaublich klingt, sondern

auch die Art und Weise verändern könnte, wie man die Welt um sich herum betrachtet. JJ sinniert über die 

Entwicklung der menschlichen Korruption; die barbarischen Anfänge des Massenschlachtens von bestimmten 

Gruppen mögen dem Durchschnittsbürger weit entfernt erscheinen, aber nicht nur existieren diese Gräueltaten 

noch, sondern Korruption und Böses haben sich weiter zurückgezogen und sich hinter verschlossenen Türen 

verkleidet. Eine Tarnung, die mit Informationen und der Bereitschaft, die eigenen Überzeugungen in Frage zu 

stellen, aufgehoben werden kann. "Purify" ist ein Aufruf zur Säuberung von Korruption und ein Aufruf an jeden 

Menschen, mehr über die Welt nachzudenken, in der er lebt.


Borders - 731 (Official Video)






ANY GIVEN DAY - News & Album "Overpower"

Neues Album "Overpower": Die Metal Shooting Stars ANY GIVEN DAY aus dem Herzen des Ruhrgebiets
veröffentlichten das Musikvideo zur brandneuen Single 'Loveless'. Die Single läutete den Pre-Order Start
ihres kommenden Studioalbums »Overpower« ein, welches am 15. März 2019 via Arising Empire erschien.

Auch wenn sie aus Deutschland kommen, so leben ANY GIVEN DAY doch den amerikanischen Traum.
2012 gegründet, haben sie 2014 mit dem Debüt »My Longest Way Home« (#28 in den deutschen Album
Charts) bereits für großes Aufsehen sorgen können und mit ihrem 2016er Album »Everlasting« (#14 in den
Charts) gezeigt, dass sie mehr als nur ein Internet-Phänomen sind. Heute können ANY GIVEN DAY auf
unzählige Tourneen und Shows auf Bühnen jedweder Größe mit Genre-Koryphäen wie CALIBAN, BURY
TOMORROW, TRIVIUM oder SUICIDE SILENCE sowie euphorische Publikumsreaktionen und eine
exponentiell angewachsene Gefolgschaft blicken, die die Band bei jeder sich bietenden Gelegenheit
frenetisch feiert. Auf »Overpower« haben ANY GIVEN DAY ihren einzigartigen Mix aus unaufhaltbarer
Brutalität, eindringlichen Melodien und unglaublicher Catchiness perfektioniert. Umgeben von dem
großartigen musikalischen Können seiner Bandkollegen, lehrt der einmalige Dennis Diehl (Sänger, Growls
& Clean) mit seiner einzigartigen Stimme und epischen Gesangslinien jeden amerikanischen Radio-Rock-
Sänger das Fürchten. Nehmt egal welchen Song des Albums und ihr bekommt walzende in-die-Schnauze-
Modern-Metal-Gewalt mit epischen Spannungsbögen, die die Basis für die Klasse von »Overpower«
bilden - und dabei immer eine aufbauende, positive Message bereithalten.

ANY GIVEN DAY - Savior (OFFICIAL VIDEO)





Neues A Pale Horse Named Death Album
"When The World Becomes Undone"

Nachdem das New Yorker Quintett, 
bestehend aus Sal Abruscato [vocals, 
guitar], Eddie Heedles [guitar], Joe Taylor 
[guitar], Eric Morgan [bass], und Johnny 
Kelly [drums] bereits im Frühjahr 2018 
seinen Vertrag beim Hannoveraner 
Independent SPV erneuert hat, erschien
nun das dritte Studioalbum der Band 
über das hauseigene Label Long Branch 
Records. 

Nicht selten erwächst Schönheit gerade
aus der Finsternis. So schöpfen A Pale 
Horse Named Death seltsam lebensfrohe 
Melodien aus einem von brachialen Gothic-
Klängen und grungigem Songwriting 
überfluteten, apokalyptischen Heavy Metal. 
Das Quintett aus New York, bestehend aus
Sal Abruscato [Gesang, Gitarre], Eddie 
Heedles [Gitarre], Joe Taylor [Gitarre], Eric 
Morgan [Bass] und Johnny Kelly [Schlag-
zeug], legt auf seinem dritten Album When
The World Becomes Undone einmal mehr 
die Verletzlichkeit frei, die sich hinter Wut 
und Aggression verbirgt. Das ist der 
schmale Grat, auf dem die gefeierten
„Brooklyn Lords of Doom" wandeln.

Für diese Kombination sind wir bekannt: 
schwermütig und düster anmutende Sounds mit unerwartet zarten Melodien..."


...bestätigt Sal Abruscato. „Wenn man superharte Riffs mit gefühlvollen Harmonien paart, stellt sich ein hypnotisches 
Gefühl ein. Man kann einfach abdriften und sich treiben lassen."

Das neue Album wurde von Maor Appelbaum (Faith No More, Meat Loaf, Yes, Sepultura, Halford etc.) bei Maor 
Appelbaum Mastering gemastert. Für das Artwork zeichnet sich, wie bereits für die ersten beiden Studioalben, der 
Künstler Sam Shearon (Rob Zombie, Fear Factory, Cradle of Filth etc.) verantwortlich.

A Pale Horse Named Death - When The World Becomes Undone (Official Audio)






Die Klute "Planet Fear" (Cleopatra Records/H'art)
Jürgen Engler (DIE KRUPPS) / Claus Larsen  (Leæther Strip) und Dino Cazares (Fear Factory)  

Gestatten, eine neue Supergroup gibt sich die Ehre: unter dem Namen DieKlute haben sich Jürgen Engler
(Die Krupps)
, Claus Larsen (Leæther Strip) und Dino Cazares (Fear Factory) zusammengeschlossen, die
auf dem Album „Planet Fear" nun 12 Früchte ihrer gemeinsamen Arbeit präsentieren. Herausgekommen
ist dabei die erwartbare Ohrenweide, die knackig-bissigen Industrial-Metal auf allerhöchstem
Produktionsniveau bietet.

Als Überraschungsbonbon kredenzt das Trio zudem eine gelungene Coverversion des Public Enemy-
Klassikers „She Watch Channel Zero?!" von 1988.

Der Videoclip zur ersten Single „It's All In Vain" wurde bereits abgedreht und soll Szenen aus dem
Horrorfilm „Devil's Revenge" enthalten, der vom mitwirkenden Schauspieler William Shatner (aka Captain
James T. Kirk
) geschrieben und produziert wurde. Der Song wird auch Teil des Soundtracks sein.

Die Klute - Human Error (Official Art Track Video)






Long Branch Records heißen ATLAS willkommen

Die Band arbeitet aktuell an neuem Material, das noch 2019 veröffentlicht wird

Die finnische Metalcore-Band (oder "Northcore", wie sie es selbst nennen) ATLAS hat einen weltweiten 

Plattenvertrag mit Long Branch Records unterschrieben und befindet sich aktuell im Studio um neues

Material aufzunehmen, welches noch 2019 veröffentlicht werden soll.


Der Sound der Band ist eine Mischung aus heftigen Riffgewittern gepaart mit eingängigen Melodien und eindringlichen 

Klanglandschaften, die von der Dunkelheit des Nordens inspiriert sind. Bisher veröffentlichte die Band die EP "Northern 

Lights" (2016), die Pre-Singles "Birthright" und "The Catalyst" (2018) sowie das Debütalbum "Primitive" (2018).


Die Band spielte in ganz Europa mit Bands wie Monuments, Miss May I, Vola, Kadinja, Adept, Eskimo Callboy, One 

Morning Left und We Butter The Bread With Butter. Das Debütalbum "Primitive" kletterte in den finnischen Album-Charts 

auf Platz 6 und erhielt Lob von Fans und Kritikern gleichermaßen.


Im Moment arbeitet die Band an neuem Material und wird nur eine Handvoll Shows während ihrer Zeit im Studio spielen. 

Die Band sagt zur Unterschrift:


"Wir freuen uns sehr mitteilen zu können, dass wir bei Long Branch Records unterschrieben haben. Sie haben, wie kein 

anderes Label im Moment, den Finger am Puls der neuen Musik und scheuen sich nicht innovativ zu sein und neue Dinge 

auszuprobieren. LBR wird uns helfen, ATLAS, mit 3 Singles, die später in diesem Jahr veröffentlicht werden, auf die 

nächste Stufe zu bringen. Das neue Material wird von Buster Odeholm von Impact Studios (Born of Osiris, Sworn In,

Humanitys Last Breath) gemischt und gemastert, der auch für den unglaublichen Sound auf Primitive verantwortlich 

ist. Wir können die Zusammenarbeit kaum erwarten und sind gespannt, was die Zukunft für uns bereithält!"


ATLAS - On Crooked Stones (Official video)



Darkness on Demand
 - Detoxination - New EP

DARKNESS ON DEMAND melden sich mit einer neuen EP und einem echten Clubhit zurück. 

„Detoxination“ ist auch der titelgebende Song des neuen, folgenden Albums. Hier rechnet die Band um
Falgalas und Wagner mit der digital vergifteten Welt ab, in der alle Menschen zu Cyborgs degeneriert
werden. 

 Neben Remixen von „Detoxination“ gibt es noch drei weitere Non-Album-Tracks auf dieser sechs Track EP. 
Auch „Why don’t you tell me“ befasst sich mit der Thematik der kollektiven Gleichschaltung und dem
Verlust der humanoiden Individualität, während es bei “Gates of Heaven” um die Flucht aus dieser kalten
Roboterwelt geht.

 Ein weiterer sehr interessanter Song ist „All Human“, der in bewährten „Dance or Die“ Gewand
daherkommt und die Fans der ersten Stunde begeistern wird.

 Abgerundet wird die EP durch die Maxiversion von „Detoxination“, sowie den Remixen von
„Intent Outtake“ und „evo-lution“. 






BLACK ORCHID EMPIRE veröffentlichen Single & Video 'Vertigo'

Das Britische Rock Trio Black Orchid Empire stellt mit der Acousticversion von "Vertigo" heute die vierte
Single aus ihrem aktuellen Album "YUGEN", samt Livevideo, vor. Der Nachfolger des Debuts "Archetype"
erschien im Sommer 2018 über Long Branch Records und ist überall erhältlich.

Gitarrist und Sänger Paul Visser über "Vertigo":
"This is a song about admitting you're scared of something and doing it anyway. We actually tried it as a
full band arrangement but it never really clicked until we stripped everything out and it became a simple
acoustic track."

„Gut möglich, das dieses Trio schon Bald als Headliner auf den ganz großen Bühnen zu bestaunen ist. 

Verdient hätten sie es!"

DRUMHEADS


„Kaufimpulsauslöser"

Powermetal.de


„Die Songs der Briten reißen Gelegenheits-wie Anspruchshörer mit, ohne offensichtliche Vorbilder zu 

emulieren, und lassen frischen Winde durchs miefige Alternative-Rock-Milieu wehen. Harter Pop geht kaum 

besser als "Yugen".

Musikreviews.de


„...für Rock-affine Ohren ist das aktuelle Werk ein echter Genuss."

Hooked-On-Music.de


„Hier kündigt sich die nächste große UK-Modern-Rock-Hitfabrik an."

Beatblogger.de


„Fans von BIFFY CLYRO oder MUSE sollten BLACK ORCHID EMPIRE unbedingt antesten, denn die 

Londoner haben in der Tat das Zeug dazu, einer neuen Generation Rockbands anzugehören, die es aus

den Clubs auch auf die größeren Bühnen schaffen kann."

Bleeding4Metal.de


Black Orchid Empire erschaffen ein komplexes, druckvolles Klanggerüst, das ohne Scheu aggressive Sounds und 

wunderschönen Melodien vereint. Mit einer stetig wachsenden Fangemeinde und energiegeladenen Liveshows, haben

sich Black Orchid Empire einen festen Platz in der aufblühenden Britischen Rockszene gesichtert und den Grundstein 

dafür gelegt, sich zukünftig nachhaltig in der internationalen Rockszene zu etablieren.







A2069 von Agressiva 69 jetzt erhältlich!

Endlich steht die EP A2069 welt-
weit zum Streamen und Herunter-
laden zur Verfügung. Die Edition
kann leicht als eine neue Version
von Agressiva 69 betrachtet wer-
den. Diese Ausgabe ist ein Ver-
such, zwei Welten basierend auf
der Hauptfigur, der Vinyl-Re-Edit. 
des Debütalbums der A69 mit dem
Titel Deus Ex Machina aus dem
Jahr 1993, musikalisch zu verbin-
den. Vinyl und CD können Sie
unter anderem im Requiem Re-
cords-Store kaufen. Auf der EP
gibt es zwei Cover-Versionen der
Bands Męczenie Owiec und Asthe-
ria, darunter zwei Remixe des
Duos Kings in White.

Diese Cover-Versionen zeigen den
Einfluss der A69-Band auf junge
Künstler, die stolz ihre Werke der
abgedeckten Tracks Agressiva 2069
(Męczenie Owiec) und Koniec Dnia
(Astheria) präsentieren. Diese zwei 
Interpretationen bewegen sich im
weit verbreiteten Genre der Rock-
Metal-Musik. Zusätzlich gibt es zwei Remixe, die die Welt der elektroni-
schen Musik präsentieren, die mit 
der Sampling-Technik erzeugt 
wurden. Elektronische Sounds 
mit Metal-Gitarren, Vocals und 
alle zusammen mit dynamischen elektronischen Drums gemischt. 
Egibt Meinungen, dass die neuen Aufnahmen von Agressiva 69 so 
klingen sollen. Zusätzlich veröffent-
lichen sie die EP auf ihrem offiziellen 
YouTube-Kanal. Bleib dran!

Agressiva 69 - Agressiva 2069 (Kings in White MO Remix)

The track is taken from Agressiva 69's digital EP entitled A2069.Pre-order 23.1.2019. Release date 6.2.2019.Sampling, programming and mixing by Piotr "Kromproom" KrompiewskiVocal by Wojciech Dojc...








COLD NIGHT FOR ALLIGATORS
VERÖFFENTLICHEN NEUE SINGLE "CANAILLE"

Cold Night For Alligators ist 
eine respektierte und vorwärts-
denkende Progressive Metal Band 
aus Kopenhagen, Dänemark. Mit 
ihrem innovativem Ansatz für 
technischen Metalcore begeister-
ten sie bereits ein breites Publikum 
vom Euroblast, zum UK-Tech-Fest 
und sogar bis nach Indien.

Das kommende zweite Album 
"Fervor" ist eine Weiterentwicklung 
ihres brutalen und kompromisslosen 
Debuts "Course Of Events", welches 
gelobt wurde für seine Originialität 
und Schärfe. Nun, 3 Jahre später, 
hat die Band einen weiteren Schritt 
nach vorne gemacht und legte den 
Fokus verstärkt auf Songwriting und 
eine erwachsenere, emotionalere
Herangehensweise an progressiven 
Metal.

Auf dem neuen Album "Fervor" gibt 
es vieles Neues um den Hörer zu
vereinnahmen. Seien es Sänger 
Johans leidenschaftliche Refrains, 
die dunklen Themen des Lebens 
thematisierend, oder die Gitarren-
arbeit aus einer anderen Welt, 
Freunde der herausfordernden und 
dennoch eingängigen Musik werden 
hier voll auf ihre Kosten kommen.



Aus der aktuell extrem florierenden dänischen Metalszene kommend, bringen Cold Night For Alligators die typisch 
nordische Dunkelheit in eine Musik, die man zwar erkennt aber in dieser Form noch nie zuvor gehört hat.

Cold Night For Alligators - Canaille (Official Video)







CURSE OF LONO - neues Album, Deutschland-Dates

Mit ihren beiden Alben „Severed“ 

(2017) und „As I Fell“(2018) konnten 

CURSE OF LONO aus Großbritan-

nien international überzeugen.


Ihr fesselnder Mix aus Americana, 

Roots, Rhythm & Blues und Pop, 

garniert mit düstereren Gothic-Riffs, 

kurz: Cinematic Rock genannt, hat 

der Gruppe um ihren charismatischen 

Frontmann Felix Bechtolsheimer nicht 

nur allerorts ausgezeichnete Kritiken 

beschert, sondern auch den renom-

mierten „Bob Harris Emerging Artist 

Award“ als beste neue Band bei den 

diesjährigen englischen Americana 

Awards eingebracht. Unzählige

Festival Shows in den UK, mehrere

Europa-Tourneen, bei denen auch 

Deutschland auf dem Plan stand ( z.B.

mit Chuck Prophet oder mit Southside 

Johnny & The Asbury Dukes) und die 

erste kürzlich absolvierten Auftritte

beim SXSW Festival in den USA,

lassen keinen Zweifel mehr daran, 

dass CURSE OF LONO auf dem 

besten Weg sind, sich als feste 

Größe im internationalen Musik-

zirkus zu etablieren.


Und bevor CURSE OF LONO im 

Mai zusammen mit Samantha Fish 

wieder für einige Gigs in unseren Breiten vorbeischauen, erscheint...




...erst noch das neue Werk der Band „4am And Counting - Live At Toe Rag Studios“ in einer limitierten

 Auflage von 500 Stück auf rotem, durchsichtigen Vinyl.


Wie der Titelzusatz schon deutlich macht, wurde „4am And Counting - Live At The Toe Rag Studios“ ganz ohne 

Computertechnik live eingespielt. Es handelt sich sozusagen um eine Jam-Session mit dem legendären Pedal Steel 

Player BJ Cole (u.a. Elton John, Dolly Parton, Pink Floyd) und Mundharmonika-Spieler Nick Reynolds als 

musikalische Gäste, produziert von Grammy-Gewinner Liam Watson (The White Stripes „Elephant“) und

gemischt von Oli Bayston.


„4am And Counting - Live At Toe Rag Studios“ enthält elf CURSE OF LONO-Songs aus den beiden Alben 

„Severed“ und „As I Fell“, die hier in ihrer reinen, abgespeckten Form neu eingespielt und aufgenommen wurden.

Die „Limited Edition in red translucent Vinyl“ erscheint exklusiv zum internationalen Record Store Day am 

13.04.2019. Als CD, Download und Streaming wird „4am And Counting - Live At Toe Rag Studios“ dann am

12. Juli 2019 erscheinen.


Curse Of Lono Recipients of the Bob Harris Emerging Artist Award 2019

Dazwischen kann man CURSE OF LONO als Support von Samantha Fish live bei vier Dates in Deutschland 

und einmal in der Schweiz live erleben:


CURSE OF LONO live (mit Samantha Fish):


24.05. Hamburg, Fabrik

25.05. Dortmund, Piano

26.05. Nürnberg, Hirsch

27.05. München, Strom

28.05.CH-Zürich, Kaufleuten






DRIVEN UNDER - Video Preview 'Rock'N'Rolla',
New Album "Hello Mr. Defeat"

Das Beste in der Musik steht 
nicht in den Noten" - Gustav Mahler. 
Was ist dann das Beste in der Musik? 
Die Antwort auf diese Frage muss 
jeder für sich selbst finden. Sei es
die Leidenschaft, die freigegeben 
Emotionen oder die Musik einfach 
zu leben. Die Musik spricht viele 
Sprachen und eine dieser Sprachen 
ist Heavy Metal, dem sich Driven 
Under verschrieben haben.

Driven Under sind vier kreative Köpfe, 
die so unerschrocken und verschieden 
sind wie deren Einflüsse. Sie verbinden
hymnisch-melodische Vocalparts mit 
wuchtigen Riffs und unterlegen das
Ganze mit einem treibenden Groove. 
Von eingängigen Melodien bis harten
Klängen brettert diese junge Band aus 
der Schweiz mit ihrem kommenden
Album „Hello Mr. Defeat" eine direkte 
und abwechslungsreiche Heavy-Metal-
Breitseite in die Musikwelt. Die ersten
Single-Tracks wie ‚Millionaire' und 
‚Rock`N Rolla' preschen direkt nach 
vorne und zünden direkt als Metal-
Partykracher zum Abfeiern. Musikalisch 
sowie inhaltlich ist das neue Album 
„Hello Mr. Defeat" markant und auch 
mal wütend wie in ‚S.A.D' oder in
dem sehr nachdenklichen 
‚Liquidators'.



Nach den ersten Reviews und musikalischen Erfolgen mit ihrer EP „Hands in Chains" und ihrem Debut-Album 
„Face to Face" durften sie Band wie Pentagram (US), Eluveitie, Killing Joke, Atreyu und weitere internationale Acts 
supporten. Sie stellten in Eigenregie eine Tour durch Russland auf die Beine und tourten durch Polen, Tschechien,
Slowakei, Deutschland und die Schweiz. Inspiriert durch die Shows entstand das Zweitwerk „Hello Mr. Defeat". Das 
Album wurde im eigenen Tonstudio aufgenommen, gemixt und gemastered im Studio Fredman von Fredrik 
Nordström, der bekannt ist für seinen eigenen legendären "Göteborg-Sound". In diesem Sinne: Heavy Metal 
will never die! 







DRUNKEN SWALLOWS – Album „Chaospoesie“

Auch mit ihrem siebten Output sind 
die vier Schwalben ein Garant für Top-
modernen melodischen Punkrock und 
bieten vor allem eines: Ohrwürmer bis 
zum Abwinken ohne auf die typischen 
Trademarks wie eingängige Melodien 
und gesittete Härte zu verzichten.


Textlich und musikalisch hat sich 

die Band gewaltig weiterentwickelt. 

Man nehme eine dicke Portion Toten 

Hosen, schmecke mit einer grossen 

Kelle Ramones ab, gieße das feiste Gemisch in einen stählernen Topf 

und garniere es mit einer Prise Ärzte.

Waren die vier Norddeutschen noch 

bis vor Kurzem im Sturzflug durch die 

Republik unterwegs, so macht man 

sich jetzt also auf, um Chaos und 

Poesie zu verbreiten.


Punk Rock muss ohne Zweifel immer 

etwas ungeordnet daherkommen und 

dennoch darf man gerne Strukturen, 

fesche Melodien, balladeske Reime

und eine gehörige Prise „One, Two, 

Three, Four“ einbauen, damit ein 

Sound erschaffen wird, der die Sache 

abrundet und einmalig klingen lässt.

Dieses Credo beherzigt, veröffentlichen 

die DRUNKEN SWALLOWS im Herbst 

ein Werk, das eingängig und dennoch 

rotzig und punkig klingt. 



Quasi eine Stolperhochzeit von The Exploited und Goethe, Pittiplatsch und Schnatterinchen, oder Pat und Patachon, 

wenn man so möchte.


Die „Chaospoesie“ strotzt nur so vor geordneter Unordnung  - und vor standesgemäß punkrockiger Poesie.



Drunken Swallows - Über den Dächern (Official Musicvideo) - HD






DURSTIGE NACHBARN – Neues Album 

So kann es gehen, wenn man 
mal kurz Däumchen dreht: 2003 
aus Langeweile im nicht mehr 
ganz so  „Wilden Osten“ ge-
gründet, feiern die DURSTIGEN 
NACHBARN in diesem Jahr ihr 
15-jähriges Bandjubiläum. 

Und das tun sie mit einem neuen 
Album „Fickt Euch“, das am 12.
10. Via Soulfood Music erschei-
nen wird.

Songwriting plakativ, polarisierend, 
fernab von den frühen Gehversuchen 
deutschsprachiger Oi! Musik, zeigen
die drei Musiker aus der Niederlau-
sitz, dass sie anderthalb Jahrzehnte 
Bandgeschichte haben reifen lassen. 

Erneut wählt das Trio mit dem viel-
sagenden Bandnamen schnörkellose 
Töne, die sich irgendwo zwischen
rüdem Straßenrock, Oi! Und Metal 
bewegen.

Zwei Lifetermine stehen von der Band, die die allererste war, die in der Geschichte des Spreewald 
Rock Festivals auftreten durfte, ebenfalls ins Haus: 


11.05. Eisleben – Wiesenhaus
08.06. Drachhausen – Spreewaldrock Festival






BARABAZ - Bremer Künstler mit EP und neuem Video

Sie sprechen die Sprache zweier
Welten: als letzten August die erste
Single „Tabu“ des Bremer Kollektivs
BARABAZ, bestehend aus zwei
Produzenten und Sänger/Rapper
Ainars, erschien, war es eine kleine
Revolution für die stilistisch oftmals
doch sehr festgelegte Rap-Szene.
Am 20. April erschien mit „Staub“
eine aktuelle EP, begleitet von ein-
em Video. Wortgewaltig jongliert der
gebürtige Lette Ainars zwischen der
dunklen, kalten Poesie der Straße,
irgendwo zwischen Betonblock und
Rotlichtviertel, und zwischen der
Sprache der spirituellen, tief philo-
sophischen Welt. 

Seinen Songs wohnt trotz der Düsternis 
und Schonungslosigkeit, die sie wider-
spiegeln, etwas Künstlerisches inne. 
Harte Trap-Bässe, düstere Elektronik 
und hymnische Hooks sind das musi-
kalische Gerüst der Norddeutschen, 
von denen lediglich Sänger Ainars
eine Rolle in der Öffentlichkeit spielt, 
die beiden Produzenten bleiben namen-
los. Ihr Gespür für orchestrale Arrange-
ments, harte Trap-Beats und kantigen 
Rap fließen mit dem Naturell von Ainars 
zusammen, das sowjetisch-typisch vol-
ler Melancholie und Düsternis steckt. 



Sein Leben ist steinig gewesen, der Weg von Riga nach Bremen kein leichter. Neben der Musik verschreibt sich 
das Kollektiv auch der Tätowierkunst, der Fotografie und der Illustration. Musikalisch ist Ainars von russischen 
Chansons gleichermaßen beeinflusst wie von Nu Metal-Bands wie Slipknot oder Korn. Die gefeierte brutale 
musikalische Opulenz paart sich wild mit der aggressiven Poesie des einsamen Wolfes, getrieben von Rachlust 
und Egoismus. Barabaz jagt: alles, jeden, allein – bis ganz nach vorn.

Barabaz - Staub

Download:https://lnk.to/Barabaz_StaubEPhttp://www.barabaz.orgFacebook: https://www.facebook.com/BarabazOfficial/Instagram: http://instagram.com/_barabaz






BLACK ORCHID EMPIRE veröffentlichen Single & Video 'Burn'

Das Britische Rock Trio Black Orchid Empire stellt mit "Burn" heute die dritte Single aus ihrem aktuellen 

Album "YUGEN", samt Video, vor. Der Nachfolger des Debuts "Archetype" erschien über Long 

Branch Records und ist überall erhältlich.


Sänger und Gitarrist Paul Visser über "Burn":

"One of my earliest negative memories is sitting in my high chair as a toddler watching a tiny 80s TV as the Challenger 

space shuttle blew up in mid air. I based these lyrics on that experience – partly my memories of it, partly my thoughts 

about it now. The music is based around a big riff and soaring chorus with some cool switchups towards the end. I love 

the melancholy breakdown and chanty buildup section in the middle, it's powerful and poignant and beautiful as well as 

technical."


Das Video zum Song wurde von Jay Hillyer gedreht und enthält eindrucksvolles Footage des Black Orchid Empire 

Auftritts beim Download Festival 2018.


Black Orchid Empire erschaffen ein komplexes, druckvolles Klanggerüst, das ohne Scheu aggressive Sounds und 

wunderschönen Melodien vereint.


Mit ihrem von der Presse gefeierten Debutalbum Archetype, konnte das Londoner Rock Trio in 2016 erstmals für Furore 

sorgen. Der Titel God Is Awake wurde gar vom Britischen KERRANG! Radio zum "Track der Woche" gekührt. Es folgten 

Auftritte neben Rockgrößen wie Biffy Clyro, Editors oder Skunk Anansie, zahlreiche Support- und Headlinertouren, sowie 

Festivalshows beim Taubertal Festival, Standon Calling (UK) oder dem Camden Rocks Festival (UK), um nur einige zu 

nennen.


Mit einer stetig wachsenden Fangemeinde und energiegeladenen Liveshows, haben sich Black Orchid Empire einen

festen Platz in der aufblühenden Britischen Rockszene gesichert und den Grundstein dafür gelegt, sich zukünftig 

nachhaltig in der internationalen Rockszene zu etablieren.


Black Orchid Empire - Burn (Official Video)






AXXIS – das neue Album "MONSTER HERO" der Traditionsband aus Lünen

Lünen - Eine der etabliertesten 

deutschen Rockbands meldet 

sich in diesem Jahr monströs 

zurück:  AXXIS veröffentlichten 

ihr neues Studioalbum „Monster 

Hero“.


Erneut macht sich das Gespann 

Bernhard Weiss und Harry Oellers 

das Verschmelzen von altbewähr-

ten, klassischen Rocknummern 

mit einer modernen Produktion

und einer zeitgemäßen textlichen 

Aufarbeitung zum Trademark und 

beweist, dass sie sich noch lange 

nicht auserzählt haben.


Zeitlose, erdig-ehrliche Rock-

Songs bilden die Soundkulisse 

von „Monster Hero“, das wie seine 

beiden kreativen Väter mit beiden 

Beinen fest im Leben steht.


„Unsere Welt ist geprägt von Fake 

News, Algorithmen, Verschwörungs-

theorien und Zeiten, in denen Poli-

tiker sich wie der Wolf im Schafs-

pelz die Welt zurecht schneidern “, 

erklärt Frontmann Bernhard Weiss 

dazu. "Maschinen bestimmen unser 

Leben und beeinflussen es teilweise 

unkontrolliert. Technologien wie 

Drohnen, selbstfahrende Autos 

oder Apps bestimmen immer mehr 

unseren Alltag. 




Wissenschaft, Presse, Aufklärung wird immer mehr in Zweifel gezogen. Politiker werden radikaler. Freie Demokratien 

gelten auf einmal als Old School, Diktaturen werden umworben. Kranke, verrückte Despoten feiern sich dafür als 

Heroes, für viele sind sie hingegen einfach nur Monster.“


Ein Zwiespalt, der sich durch die komplette Welt zieht, wie Bernhard weiter zu bedenken gibt. "Ebenso sieht es mit 

der Technologie aus. Wir lieben und hassen Facebook, Google und Konsorten zugleich, die unser Leben immer 

mehr mitbestimmen und auch steuern. Dies könnte in Zukunft noch viel größere und gefährlichere Ausmaße 

annehmen.“


Mit Schwarzmalen haben AXXIS dennoch nichts am Hut. „Uns war es wichtig, all diese Themen in mitreißende 

Rock-Songs zu verpacken“, so Harry Oellers. „Das Leben geht ja weiter und man muss es genießen und feiern. 

Man kann und sollte sich der Welt und ihren Geschehnissen nicht verschließen, man darf und sollte sich davon 

aber auch nicht runterziehen lassen. Ein ehrlicher und realitätsnaher Umgang ist das wofür wir stehen.“


Den praktizieren die beiden Musiker, die sich länger kennen und mehr Zeit miteinander verbringen als mit ihren 
Partnerinnen. Für „Monster Hero“ haben sich Weiss und Oellers sogar noch einmal mehr Zeit gegönnt. Erstmals in 
der Historie der Band stammt die komplette Gitarrenarbeit auf dem Album von Harry Oellers. Ihr Erfolgsgeheimnis, 
dem anderen nicht nur künstlerisch die Freiheit zu gönnen, die er benötigt um sich wohlzufühlen, hat sich über die 
Jahre bewährt und sie zu einem höchst kreativen Duo werden lassen.  

Dass Harry die Gitarren allesamt selbst einspielt, war so zu Anfang nicht geplant. Im kreativen Prozess ergab sich 
der Schritt dann aber quasi von selbst. „Bernhard und ich waren so vertieft in die Kreativarbeit und so im Flow, dass 
wir nicht stoppen und warten wollten, bis unser Gitarrist ins Studio kommt“, beschreibt der Keyboarder.


Bei den einzelnen Songs sind abwechselnd Bernhard und Harry jeweils federführend und geben sich hier

gegenseitig den künstlerischen Raum, konkrete Ideen umzusetzen. Eine sicherlich außergewöhnliche Musiker-

Beziehung, die zwischen den beiden seit knapp drei Jahrzehnten klappt.


Vor mehr als 30 Jahren kam ihr Erfolgsalbum "Kingdom Of The Night" auf den Markt, das bis heute zu den 

wichtigsten nationalen Rock-Alben zählt  –bis heute feiern AXXIS immer noch Erfolge – mehrere Millionen 

verkaufter Tonträger, Chartentries in die Top 30 mit ihren letzten Alben, etliche ausverkaufte Shows und ein 

Kulturpreis der Stadt Lünen für Sänger Bernhard Weiss sind nur einige Meilensteine ihrer Karriere.


Axxis (with Doro) - Stay Don't Leave Me (live)






AVARICE IN AUDIO - "Our cold hands" EP WAV/FLAC/MP3

Nach der aggressiven und
genialen "Lie To Me" -EP
veröffentlichen AVARICE
IN AUDIO nun die zweite
EP aus ihrem kommenden
dritten Studioalbum "No
Punishment - No Paradise".
"Our Cold Hands" bestätigt
den für das neue Werk
angekündigten härteren
Soundansatz!

Die Atmosphäre, die
melodischen geisterhaften
Synth-Linien und Gerrys
verzerrter, melancholischer
Gesang lassen diese harten
industriellen Elektrosequen-
zen dunkel erscheinen. Eine
kraftvolle Kombination aus
Future Pop und Dark Electro, 
die die 4 aufgelisteten Remi-
xer brillant inspirierte und 
jeweils ein eigenes und 
persönliches Remake des 
Songs bot. Last but not least 
ist "Cadaver Of Abel" ein 
exklusiver Song für diese 
EP mit einer explodierenden 
groovy upbeat Zusammen-
arbeit mit ALIEN: NATION, 
die zu einem hypnotisier-
enden Dancefloor-Instru-
mental-EBM / Pop-Stück 
mit einer Kante führt.



Die EP erschien über ALFA MATRIX. Seit 2001 ist das belgische Label Alfa Matrix ein Markenzeichen für 
Underground Electronic Music. Offen für verschiedene Stile wie EBM, Dark Electro, Industrial, Synth Pop, 
Electronica, Trip Hop, Drum'n Bass, Goth Rock, Wave, etc. Heimat von Bands wie FRONT 242.

Avarice In Audio - Our Cold Hands (Official Lyric Video)

buy it here:https://alfamatrix.bandcamp.com/album/our-cold-hands-ephttps://alfamatrix.bandcamp.com/album/no-punishment-no-paradiseWith "Shine & Burn" (2014) and "Apollo & Dionysus" (2016), the Au...







AIBOFORCEN - Sense & Nonsense CD / 2CD / WAV - MP3

Obwohl sich AIBOFORCEN
immer noch hauptsächlich
auf die faszinierende Persön-
lichkeit von Mastermind Be-
noit Blanchart und der charis-
matischen Sängerin Patrice
Synthea (REGENERATOR
Leadsänger) konzentriert,
konnte AIBOFORCEN erneut
nicht widerstehen, mit einer
eindrucksvollen und mehr als
vielversprechenden Liste von
Special Guests auf diesem
Album zusammenzuarbeiten!

Es beginnt mit dem wohl besten
Song von AIBOFORCEN, und
das ergreifende und elektrisier-
ende "We Woke Up The Drag-
on" zeigt das außergewöhnliche 
Gesangstalent von Jean-Luc De 
Meyer (FRONT 242, 32CRASH, 
UNDERVIEWER usw.), der sei-
ne Unikat-hafte Stimme auf nicht 
weniger als 3 Songs auf diesem 
Album verleiht, einschließlich 
einer überraschend positiven
EBM-Coverversion von FRONT 
242`s "Loud" und dem atmos-
phärischeren und düstereren 
"The Arrival". Ein anderer auf-
fälliger Song kommt von Da-
masius von Labelkollegen 
MONDTRÄUME für einen ein-
gängigen melancholischen
Future Pop Track. 


Neben 2 verweilenden Noir-Popsongs, die wunderbar zu der ausdrucksstarken und emotionalen Stimme von 
Mari Kattman passen, gehen AIBOFORCEN auch einen härteren und aggressiveren Weg durch kompromisslose, 
kraftvolle Kollaborationen mit MILDREDA, VENAL FLESH und KANT KINO. Alles in allem bleiben AIBO-
FORCEN ihrer charakteristischen Mischung aus temporeichen, komplexen Dark-Eletro-Arrangements mit 
geradlinigmodernen Up-Beat-Synth- / Body-Pop-Songs treu.Eine Melange, die mehr als effizient zu sein scheint, 
wenn man bedenkt, dass die Band hier einer akribischen, künstlerischen, konzeptuellen roten Linie um 
Widerspruch, Sinn und Unsinn folgt und dabei so unterschiedliche Songs wie bei "We Woke Up The Dragons", 
den Pop der Zukunft, arrangiert. Sowie dem Club-Hit "Come Clean" mit Patrice Synthea in Bestform und speziell 
auf dem launischen Dark Trip Hop "Tears".

AIBOFORCEN bestätigen einmal mehr, eine Band zu sein, die sich nicht sonderlich um aktuelle Musiktrends 
kümmert und sich die Zeit nimmt, ein neues, qualitativ hochwertiges Album mit dunkler melodischer 
elektronischer Musik zu liefern ...

Die limitierte Ausgabe des Albums erscheint mit einer 13-Track-Bonus-CD mit dem Titel "An End Unto Itself" 
mit 3 exklusiven Non-Album-Tracks inklusive Gastgesang von JUNKSISTA und LOVELORN DOLLS Frontfrauen 
sowie eigenen Neuinterpretationen von 3 weiteren Album-Songs
.
Dazu kommen die erstaunlichen Remix-Arbeiten ausgewählter Künstler von Daniel B. PROTHESE, DIFFUZION, 
IMPLANT, ÄSTHETISCHE, NEIKKA RPM, PSY'AVIAH und KILMARTH.

Aïboforcen - Loud [feat. Jean​-​Luc De Meyer]

– Sense & NonsenseLabel: Alfa Matrix ‎– noneFormat: 28 × File, AIFF, Album, Bonus Tracks VersionLand: BelgiumVeröffentlicht: 22 Jun 2018 https://alfamatrix.bandcamp.com/track/loud-feat-jea...







COSMIC ARMCHAIR - Cannonballs EP

Nach zwei Synth-Singles,
die sich auf ihre standhafte
asiatische Fangemeinde
konzentrieren, kehrt unser
Singapore-Duo COSMIC
ARMCHAIR mit ihrem
neuen Electro-Dance-Hit
"Cannonballs" zu mehr
dancefloor-orientierten
Sounds zurück.

Ein hart arbeitender Trance
House Track, getragen von
eingängigen viralen Synthies
und Cosmic Janes sinnlichen
und fast naiven weiblichen
Vocals. Neben der Album-
Version finden wir hier einen
Club-Mix und einen hallenden
Industrial-Body-Pop-Mix von
AVARICE IN AUDIO. Und last
but not least der erweiterte
Hammer-Mix des glanzvollen 
"Fly Away" des Singapur-Pro-
duzenten AXIAM. Eine schöne
EP, die den erstaunlichen Cha-
mäleon-Ansatz des COSMIC 
ARMCHAIR-Duos zeigt, das 
brilliant melodische Synth-Pop-
Wave-Musik mit House-Dance-
Beats aus Asien kombiniert! 


Das ist alternative Electro-
Pop-Musik mit einem kantigen kommerziellen Reiz.




Die EP erschien über ALFA MATRIX. Seit 2001 ist das belgische Label Alfa Matrix ein Markenzeichen für 
Underground Electronic Music. Offen für verschiedene Stile wie EBM, Dark Electro, Industrial, Synth Pop, 
Electronica, Trip Hop, Drum'n Bass, Goth Rock, Wave, etc. Heimat von Bands wie FRONT 242.

Hörtipp COSMIC ARMCHAIR:

COSMIC ARMCHAIR ╬ Conversations ╬ 2014

Album:◄█▒█►" WE ARE WATCHING" [EP2014]◄█▒█►Country: SingaporeStyle: SynthPop/ElectroPop








BLACK ORCHID EMPIRE
Single "My Favourite Stranger"

Black Orchid Empire erschaf-
fen ein komplexes, druckvolles
Klanggerüst, das ohne Scheu
aggressive Sounds und wunder-
schönen Melodien vereint.

Mit ihrem von der Presse gefeierten
Debutalbum Archetype, konnte das
Londoner Rock Trio in 2016 erstmals
für Furore sorgen. Der Titel "God Is 
Awake" wurde gar vom Britischen
KERRANG! Radio zum "Track der
Woche" gekührt. Es folgten Auftritte
neben Rockgrößen wie Biffy Clyro
,
Editors oder Skunk Anansie, zahl-
reiche Support- und Headlinertour-
en, sowie Festivalshows beim
Taubertal Festival, Standon Calling 
(UK) oder dem Camden Rocks 
Festival (UK), um nur einige zu
nennen. Mit einer stetig wachsen-
den Fangemeinde und energiege-
ladenen Liveshows, haben sich 
Black Orchid Empire einen festen 
Platz in der aufblühenden... 

...Britischen Rockszene gesichtert 
... und den Grundstein dafür gelegt, 
sich zukünftig nachhaltig in der in-
ternationalen Rockszene zu 
etablieren. 




"Really Love BOE, beautiful melodies coupled with tear your face off riffs, bright fresh new stars" - Skin, SKUNK ANANSIE

"It's like I'm hearing Muse for the first time all over again" - Alex Baker, KERRANG! Radio

"Unbeatable in-your-face talent" - MOSH

"Essentially a combination of all your favourite bands" - ALT CORNER

"Wicked, behemoth tunes" - POWERPLAY

Black Orchid Empire - My Favourite Stranger (Official Video)

My Favourite Stranger is taken from the album YUGEN. Order here: https://blackorchidempire.lnk.to/yugenTourdates: https://fb.com/blackorchidempire/eventsFacebook: http://www.fb.com/blackorchidemp...








ASH CODE "Perspektive" (Swiss Dark Nights/Audioglobe)

ASH CODE veröffentlichen mit „Perspektive" ihr drittes Album! Das italienische Trio aus 
Neapel beweist bereits seit 2014 ihr Können und stellt es mit PERSPEKTIVE nun noch mehr 
unter Beweis. 

Elektronischer Dark Wave trifft auf Gothic und Industrial der 80er Jahre und zeichnet ein Bild der durch-
digitalisierten, herzlosen Gesellschaft in der wir heute leben.

Wir müssen lernen, jedem Standpunkt Respekt entgegenzubringen und allen Lebensformen mit Empathie 
gegenüberzutreten" sagt die Band dazu selber.

Auf dem deutschsprachigen Titelstück gastiert Luca Gillian von den Stuttgarter Cold Wavern. Die Selektion 
am Mikro, den Mix besorgte She Past Away-Keyboarder Doruk Öztürkcan. Remixe steuern u. a. Agent Side
Grinder und Hante bei.

Ash Code - Perspektive feat.Luca Gillian (OFFICIAL VIDEO)

Second single from the new LP 'Perspektive' .Preorder it : https://swissdarknights.bandcamp.com/

album/perspektiveFeat. Luca GillianDirector: Elio De FilippoAssistant: Jessica SquillanteWith: A...








DAUGHTRY – Neues Album „Cage To Rattle“
jetzt erhältlich via RCA / Sonymusic

Vor einiger Zeit erschien
das fünfte Album „Cage To 
Rattle“ der Grammy-no-
minierten und mehrfach
mit Platin ausgezeichneten
DAUGHTRY über RCA/
Sony-music.  Ab morgigen 
Freitag, den 8. Juni, gibt es 
bereits die erste Single 
daraus zu hören. Sie trägt 
den Titel „Deep End“. 
Fans, die das ganze Album 
bereits preordern, erhalten 
„Deep End“, sowie den 
Track „Backbone“ als 
Instant Grat Downloads.  

„Deep End“ wurde von 
Jaquire King (Niall Horan, 
Kings Of Leon, James Bay) 
produziert und stammt aus 
der Feder von Chris Daught-
ry selbst.  „Cage To Rattle“ 
ist bislang das Album, das 
uns am meisten Spaß, uns 
zugleich jedoch auch am 
meisten bislang herausge-
fordert hat“ verrät Chris 
Daughtry über den kom-
menden Tonträger. „Über 
zwei Jahre lang haben wir 
daran jetzt gefeilt. Wir kön-
nen es kaum abwarten, 
damit endlich an die Öffent-
lichkeit zu gehen. 



Es muss unseren Fansecht lange vorkommen sein, bis was Neues von uns erscheint.“Auch für Jaquire King
gestaltete sich die Zusammenarbeit als eine äußerst positive Herausforderung: „Chris ist ein wahnsinnig guter 
Sänger und wir haben zusammen die Chance ergriffen, uns auf eine kreative Reise zu begeben, um für ihn und 
die Band etwas Neues dabei zu entdecken. Das Ergebnis zeigt ganz klar neue Dimensionen und eine neue 
künstlerische Entwicklung.“ Vor 12 Jahren begann ihre Geschichte mit einem Paukenschlag. Nachdem Sänger 
Chris Daughtry als Viertplatzierter bei der US-Show „American Idol“ ausgeschieden war, erschien noch im gleichen 
Jahr das Debütalbum der Gruppe inklusive der Single „It ´s Not Over“. Das Album erreicht innerhalb von nur fünf 
Wochen Platinstatus, aus der Single wurde ein weltweiter Radiohit, der bis heute allen im Ohr ist.  Passend zum 
Release von „Deep End“ startet die Band eine Asien-Tour, während der sie Shows in Japan, Singapur, Malaysien
und Thailand spielen. 

Daughtry - No Surprise

Daughtry's official music video for 'No Surprise'. Click to listen to Daughtry on Spotify: http://smarturl.it/DaughtrySpotify?IQid=DaughtryNSAs featured on Leave This Town. Click to buy the track or...








Collide - "Mind & Matter" / (PledgeMusic)

kaRIN & Static von Collide
schickten Dan Davis folgen-
de Info zum neuen Album
für alle Fans der Band:

"Wenn du uns nicht auf
Facebook, Instagram oder
Twitter gefolgt bist, haben
wir jede Menge neuer Fotos
gepostet sowie Features zu
jedem der Remixer und Mit-
wirkenden auf dem Album.

Wir sind so aufgeregt - wir
wissen, dass du es lieben
wirst. "Mind & Matter"
 wird ein Doppel-Remix-
Album mit 29 Songs, da-
runter ein brandneues Col-
lide-Lied, sowie zwei neue 
Cover-Songs. Wir nahmen 
unsere "Winter Kills" von 
Yaz und John Lennons 
"Imagine".

Zu den Remixern gehören
Bret von Blue Stahli, Jason
Slater von Snake River Con-
spiracy, Kevin Kipnis von 
Purr Machine und Wade Alin, 
der Songs von "Beneath the 
Skin" und "Vortex" remixte.
Andere Remixe beinhalten 
die Gewinner unseres letzten 
Remix-Wettbewerbs. Wir ha-
ben jede Menge Remixe aus 
der ganzen Welt erhalten und 
wir denken, dass dies unser
bisher bestes Remix-Album
 ist!

Das Album wird am 22. Mai 
veröffentlicht.

Danke und Liebe, KaRIN & Statik"

Hörtipp: Tempted by Collide (Conjure One Mix)





MEHR NEUERSCHEINUNGEN:

.